Automobilgeschichte treffen auf moderne und zeitgenössische Kunst

Allgemein Schlagwörter: , , 1 Kommentar

Vom 10. Mai bis zum 25. September 2011 ist die Daimler Kunst Sammlung erstmalig zu Gast im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart.
(Foto: Brigida González, Stuttgart © Daimler AG)

(BILD) Vom 10. Mai bis zum 25. September 2011 ist die Daimler Kunst Sammlung erstmalig zu Gast im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart. Li: John M Armleder, Mit zwei Lüstern, 1987-1893/Daimler Kunst Sammlung Stuttgart/Berlin RE: Anselm Reyle, ohne Titel, 2005/Daimler Kunst Sammlung Stuttgart/Berlin (Foto: Brigida González, Stuttgart © Daimler AG)

125 Jahre Automobilgeschichte treffen auf moderne und zeitgenössische Kunst: Vom 10. Mai bis zum 25. September 2011 ist die Daimler Kunst Sammlung erstmals zu Gast im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart. Die außergewöhnliche Ausstellung Art & & präsentiert rund 250 Werke von etwa 120 international renommierten Künstlern. Die Sonderschau reicht von Klassikern Konstruktiver und Konkreter Kunst aus dem süddeutschen Raum bis hin zu zeitgenössischen Fotografien und Videos internationaler Gegenwartskünstler. Zusätzlich wird die Ausstellung durch die Begegnung mit drei neuen künstlerischen Auftragsarbeiten bereichert.


Art & Stars & Cars ist eine Ausstellung der 1977 gegründeten Daimler Kunst Sammlung. Die international renommierte Unternehmenssammlung umfasst rund 2 000 Werke zu den Schwerpunkten abstrakte Avantgarden, junge Medienkunst und Automobil und ist mit 30 großen Skulpturen im öffentlichen Raum vertreten. Bislang war die Sammlung bei wechselnden Ausstellungen zwischen Singapur und São Paolo, Kapstadt und Wien zu sehen.

Konzipiert nach chronologischen, ästhetischen und thematischen Kriterien werden Highlights der Sammlung sowie drei neue Auftragsarbeiten den automobilen Highligths im Mercedes-Benz Museum zur Seite gestellt. „Die größte Herausforderung war es, die ausgestellten Werke von Adolf Hölzel über bis Sylvie Fleury so in den Parcours der Automobile aus 125 Jahren Unternehmensgeschichte zu integrieren, dass kein Auto weichen musste. Vielmehr sollen die Kunstwerke eine eigenständige Präsenz im Gegenüber und im Dialog mit dem Design und der Kulturgeschichte des Fahrzeugs von der Motorkutsche bis zu den jüngsten Fahrzeugstudien entfalten“, sagt Dr. Renate Wiehager, Leiterin der Daimler Kunst Sammlung.

Vom 10. Mai bis zum 25. September 2011 ist die Daimler Kunst Sammlung erstmalig zu Gast im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart
Foto: Brigida González, Stuttgart © Daimler AG

(BILD) Vom 10. Mai bis zum 25. September 2011 ist die Daimler Kunst Sammlung erstmalig zu Gast im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart. Cars-Serie von Andy Warhol 1986/1987/Daimler Kunst Sammlung Stuttgart/Berlin (Foto: Brigida González, Stuttgart © Daimler AG)

Weg durch die Ausstellung

Den Auftakt bilden im Mythosraum 1 die Werke des Stuttgarter Hölzel-Kreises und die berühmte Cars-Serie von Andy Warhol im direkten Gegenüber mit den ersten Automobilen der Welt von Carl Benz und Gottlieb Daimler. Pietro Sanguinetis auto- wie kunstbezogene Wortskulpturen in Mythosraum 2 stehen im Kontext der Geburt der Wortmarke Mercedes im Jahr 1902. Der skulpturalen Präsenz der eleganten und schnellen Kompressorwagen der 1920er und 1930er Jahre im Mythosraum 3 antworten die großen, eleganten Objektbilder der Künstler John M Armleder und Anselm Reyle. Zu entdecken sind weitere Kunstwerke wie die Videos von Kirsten Mosher, eine dynamische Lichtskulptur von Andreas Schmid und die einhundert Readymades von Armleder auf der Ladefläche eines Kastenwagens. Im Mythosraum 5 überrascht eine Mimikry besonderer Art: Der Mercedes-Benz 190 ist kein normales Auto, sondern ein Kunstwerk von Bertrand Lavier. In unmittelbarer Nachbarschaft dazu die monumentalen Zeichnungen von 1990er Automodellen des Amerikaners Robert Longo. Wandobjekte von George Henry Longly und Gerold Miller setzen einen Kontrapunkt zur medial inszenierten Decke aus 10 000 LED-Lampen im Mythosraum 6. Höhepunkt und Abschluss bilden die Videoarbeiten der Schweizer Künstlerin Sylvie Fleury bei den Rennwagen und auf der Medienwand im Bereich „Faszination Technik“.

Collectionsraum 5

Der 600 Quadratmeter große Collectionsraum 5 ist allein den Vertretern abstrakter Avantgarden und internationaler Medienkunst vorbehalten. Rund einhundert Werke laden ein, Schwerpunkte der Daimler Kunst Sammlung kennenzulernen: Konstruktive und konkrete Tendenzen mit Bildern von Josef Albers, Anton Stankowski oder Camille Graeser, ein Dialog von Linie, Fläche und Raum mit Werken von Georges Vantongerloo, Norbert Kricke und Ben Willikens, Bild- und Raumobjekte der Zero-Avantgarde um 1960, Klassiker der Minimal Art um 1970 von Charlotte Posenenske oder Franz Erhard Walter, und aktuelle Foto- und Videoarbeiten von Künstlern aus Indien, Südafrika und den USA.


Drei neue Auftragsarbeiten für die Daimler Kunst Sammlung 2011

Ergänzt wird die Ausstellung Art & Stars & Cars um drei neue Auftragsarbeiten zeitgenössischer Künstler. Der Schweizer Nic Hess hat, gemeinsam mit der Mercedes-Benz Design Abteilung, für die Rennkurve in Mythos 7 eine raumgreifende Installation entwickelt, mit einem Patchwork-Nomadenzelt für einen DTM-Wagen, einer großen Klebeband-„Zeichnung“ und weiteren skulpturalen Eingriffen.

Der Münchner Michael Sailstorfer reflektiert die Designpraxis des „Morphing“, indem er einen Mercedes-Benz 190 per Collagetechnik in einen fahrbereiten C 111 umbaut.

Der algerische Künstler Philippe Parreno thematisiert mit einer Art Film-Zeit-Skulpur das Motiv des „Ewigen Gartens“.

Weitere Informationen zur Ausstellung und zum Rahmenprogramm unter www.mercedes-benz-classic.com

Trackbacks für diesen Beitrag

  1. Tipp: Sommer im Mercedes-Benz Museum - r23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Business Shooting

Mit dem visuellen Erscheinungsbild beginnt alles. Egal ob Du Freelancer, langjähriger Unternehmer oder Verantwortlicher eines Start-ups bist – Du musst nach außen kommunizieren, für welche Kompetenzen und Botschaften Du stehst.
Imagefördernde Fotos unterstützen ein Unternehmen dabei, sich erfolgreich und attraktiv zu präsentieren und damit neue Kunden anzusprechen.
Bei meiner Arbeit geht es mir sowohl um die ausdrucksstarke und kompetente Darstellung der Führungskräfte und Mitarbeiter als auch um die repräsentative Abbildung der Produkte.

Aktuell

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.