Fashion meets Technology auf der re:public 2015

Allgemein Schlagwörter: , , 0 Kommentare

Fashion meets Technology auf der re:public 2015
Szenen aus – #FASHIONTECH BERLIN 2015 – (Fotos Screenshot Youtube / #FASHIONTECH BERLIN )

 
Im Rahmen der 2015-Konferenz vom 5. bis 7. Mai findet die FASHIONTECH BERLIN, eine eintägige Subkonferenz sowie ein Makerlab zum Thema Fashion, Technologie und Wearables am 5. Mai statt.

Bereits im Januar 2015 zur Berlin Fashion Week fand die #FASHIONTECH Berlin Konferenz statt und widmete sich dem innovativen Themenbereich Mode und Technologie. Umgesetzt wird die Konferenz #FASHIONTECH BERLIN von den Modemessen SEEK, Premium Exhibitions und der re:publica.

Zwei Monate vor der kommenden Berlin Fashion Week findet nun erneut die #FASHIONTECH BERLIN, diesmal im Rahmen der re:publica, statt.

Ausblick #FASHIONTECH BERLIN @re:publica

Das Unternehmen Formlabs spricht über die „Zukunft des 3D-Drucks bei High-Impact-Wearables“. Im Rahmen des Vortrags „Wearable Noir“ erklärt die Innovationsstrategin Heather Moore, wie man seine Privatsphäre mit Wearables und anderen Taktiken schützen kann. Weitere Themen sind die Nachhaltigkeit in der Mode oder Curated Shopping-Services des Berliner Unternehmens Kisura.

Die Hauptstadt ist internationaler Hotspot für die Modewelt. Berlin ist nicht nur Trendsetter bei Design, sondern auch führend im Feld / Fashion Tech. Intelligente Kleidung und Accessoires, die Informationen sammeln und weitergeben, verbinden Mode und Technologie auf eine ganz neue Art. 2014 lag der Umsatz in Deutschland im Bereich Wearable Advices bereits bei rund 470 Millionen Euro.

Wearable Computing und Fashion Tech sind ein ganz neuer Markt im Modebereich mit enormem Wachstumspotenzial. Bereits heute beschäftigen sich 20 Unternehmen in Berlin mit Wearable IT, weitere 30 sind im Bereich Fashion Tech tätig. Berlin als starker Technologie- und Forschungsstandort sowie Modehotspot ist ein idealer Standort für die Entwicklung dieser innovativen Produkte und Geschäftsmodelle der Zukunft. Das Design Research Lab der UdK leistet dabei einen großen Beitrag.

Im Design Research Lab werden Produkte der Zukunft erforscht und entwickelt: von intelligenten Handschuhen, die E-Mails versenden, Stickjacken, die über den Gesundheitszustand informieren bis hin zu Mützen, die über integrierte Kopfhörer den MP3-Player steuern. Im Fokus steht dabei die Interaktion zwischen Mensch und digitaler Welt.

Für die spezielle Installation setzte man auch wieder auf Fortschritt. Zum ersten Mal wurde hier nämlich die Conductive Ink Technology durch eine Glasscheibe hindurch angewandt. Durch Berühren der gelben Icons erfuhr man so interessante Hörbeispiele zur Geschichte der Marke.

#FASHIONTECH BERLIN 2015

 
Weitere Informationen zur #FASHIONTECH BERLIN: http://fashiontech.berlin/
Weitere Infromationen zur re:publica: https://re-publica.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Business Shooting

Mit dem visuellen Erscheinungsbild beginnt alles. Egal ob Du Freelancer, langjähriger Unternehmer oder Verantwortlicher eines Start-ups bist – Du musst nach außen kommunizieren, für welche Kompetenzen und Botschaften Du stehst.
Imagefördernde Fotos unterstützen ein Unternehmen dabei, sich erfolgreich und attraktiv zu präsentieren und damit neue Kunden anzusprechen.
Bei meiner Arbeit geht es mir sowohl um die ausdrucksstarke und kompetente Darstellung der Führungskräfte und Mitarbeiter als auch um die repräsentative Abbildung der Produkte.

Aktuell

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.