Fehlermeldung: OpenCL.dll nicht gefunden

Allgemein Schlagwörter: , , , 0 Kommentare

Die Ausführung des Codes kann nicht fortgesetzt werden, da OpenCL.dll nicht gefunden wurde. Durch eine Neuinstallation des Programms kann das Problem möglicherweise behoben werden.

Bei der Installation einer Software erhielten wir auf einem Windows 10 Pro Rechner o.g. Fehlermeldung. In Photoshop und anderen Grafikprogrammen verwenden wir in der Regel CUDA. Vor diesem Hintergrund überraschte die fehlende OpenCL.dll doch sehr.

Was ist CUDA?

CUDA ist eine NVIDIA Architektur für parallele Berechnungen, die die Rechenleistung des Systems durch Nutzung der Leistung des Grafikprozessors deutlich steigern kann.

Programmierer, Wissenschaftler und Forscher verwenden CUDA in unterschiedlichen Bereichen, von der Bild- und Videoverarbeitung über Computerbiologie und -chemie, numerische Strömungssimulationen, CT-Bildrekonstruktion und seismische Analysen bis hin zu Raytracing und vielem mehr.

Berechnungstechnologien durchlaufen zur Zeit eine Entwicklung weg von reinen CPU-Berechnungen und hin zu Umgebungen mit Berechnungen auf der CPU und dem Grafikprozessor. Bei unserem 3D Scan von der der Jeans in Beton war die CPU im Rechner weit über eine Stunde mit über 90% belastet.

Hier der Rohscan von der Concrete: Jeans

Concrete: Jeans

Screenshot von der Veröffentlichung auf Sketchfab

Für den Rohscan haben wir bis zur Veröffentlichung auf Sketchfab etwas über 4 Stunden benötigt. Da man den Scan über unseren Online Shop zurzeit für 149 Euro inkl. MwSt. buchen kann – ist hier Optimierungspotential vorhanden.

Die neue 3D Testsoftware verlangt OpenCL.dll und findet diese nicht.

Was ist OpenCL?

OpenCL ist eine Schnittstelle für uneinheitliche Parallelrechner, die z. B. mit Haupt-, Grafik- oder digitalen Signalprozessoren ausgestattet sind. OpenCL wurde ursprünglich von der Firma Apple entwickelt, um die Leistung der aktuellen Grafikprozessoren auch für nicht-grafische Anwendungen nutzbar zu machen.

In Zusammenarbeit mit den Firmen AMD, IBM, Intel und Nvidia wurde der erste Entwurf ausgearbeitet und schließlich von Apple bei der Khronos Group zur Standardisierung eingereicht. Die Spezifikation für OpenCL 1.0 wurde am 8. Dezember 2008 veröffentlicht. Am 16. November 2011 folgte die Spezifikation 1.2 mit Verbesserungen, die zu 1.0 abwärtskompatibel bleibt. Zwei Jahre später, am 18. November 2013, wurde dann die OpenCL-2.0-Spezifikation eingeführt.

Mit OpenCL 2.0 kompatible Hardware unterstützt mit aktualisierten Treibern auch die höheren Versionen 2.1 und 2.2 laut Khronos-Group.

OpenCL 2.1 wurde im November 2015 offiziell freigegeben. Eine entscheidende Neuerung in OpenCL 2.1 ist die Integration von SPIR-V, dem SPIR-Nachfolger (Standard Portable Intermediate Representation). SPIR-V ist eine Zwischensprache mit nativer Unterstützung für Grafik-Shader und Prozessor-Kernels. Sie ermöglicht die Aufteilung der Compiler-Kette auf die unterschiedlichen Recheneinheiten. Somit können High-Level-Sprachen über SPIR-V die heterogene Architektur ansprechen, ohne sich selbst um die Übersetzung auf die unterschiedlichen Hardware-Komponenten zu kümmern. SPIR-V wird außer in OpenCL auch in der Vulkan-Grafik-API genutzt.

OpenCL 2.2 wurde offiziell freigegeben im Mai 2017. Als wichtigste Änderung nennt die Bekanntmachung die Integration der OpenCL C++ Kernel Language in OpenCL, was unter anderem beim Schreiben parallel arbeitender Programme helfen soll. Die im Rahmen der Open Computing Language als statische Untermenge des C++14-Standards definierte Kernel-Sprache enthält Klassen, Templates, Lambda-Ausdrücke und andere Konstrukte.

Lösung: Treibersuche oft erforderlich

Beim Einrichten einer OpenCL-Plattform geht es um das Installieren passender Treiber und Bibliotheken für Grafikhardware. Man muss sich oft auf die Suche nach aktuellen Treibern begeben.

Links

https://www.khronos.org/opencl/
https://developer.nvidia.com/opencl

Jetzt bist du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Ich bin dir für jede Unterstützung dankbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Business Shooting

Mit dem visuellen Erscheinungsbild beginnt alles. Egal ob Du Freelancer, langjähriger Unternehmer oder Verantwortlicher eines Start-ups bist – Du musst nach außen kommunizieren, für welche Kompetenzen und Botschaften Du stehst.
Imagefördernde Fotos unterstützen ein Unternehmen dabei, sich erfolgreich und attraktiv zu präsentieren und damit neue Kunden anzusprechen.
Bei meiner Arbeit geht es mir sowohl um die ausdrucksstarke und kompetente Darstellung der Führungskräfte und Mitarbeiter als auch um die repräsentative Abbildung der Produkte.

Aktuell

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.