Frequenztrennung in der professionellen Retusche

Bildbearbeitung Schlagwörter: , , , 0 Kommentare

Frequenztrennung in der professionellen Retusche
Foto bitte zum Vergrößern anklicken!

Die Frequenztrennung ist die Grundlage für die professionelle -. Doch keine Angst, denn was kompliziert klingt, ist einfach umzusetzen. Mit der Technik der Frequenztrennung arbeiten mittlerweile viele Fotografen, die im People-Bereich unterwegs sind. Hierzu gab es in der Vergangenheit unzählige Diskussionen in diversen Foren und Gruppen. Darüber hinaus wurden Video-Tutorials veröffentlicht und -Aktionen zum Download bereitgestellt.

Die ultimative Anleitung zur Frequenztrennungstechnik erschien bei Fstoppers, einem auch hierzulande sehr bekannten Fotografie-Blog aus den USA. Geschrieben wurde der Beitrag von der Fotografin und Bildbearbeiterin Julia Kuzmenko McKim.

Bei der Frequenztrennung erstellen wir zwei Ebenenkopien des Portraits. Die untere Ebene sorgt für einen gleichmäßigen Farbton, die obere für die Korrektur der Details. Der Trick bei der Frequenztrennung ist, dass die Farbtöne erhalten bleiben, wenn wir die Details mit der oberen Ebene bearbeiten. Und so gehen Sie vor:

Bildberechnung

1a. Dupliziere zweimal die Hintergrundebene: die obere Ebene bildet die Grundlage für die hochfrequenten und die untere duplizierte Ebene die für die niederfrequenten Bilddaten.

Frequenztrennung Schritt 1

1b. Blende die die Hochfrequenzebene [im folgenden feine Details genannt] aus und wählen Sie die Niederfrequenzebene [im folgenden Ton und Farbwerte genannt] an.

2. Auf der markierten Ton und Farbwerte-Ebene wende den Gaußschen Weichzeichnungsfilter an und wähle einen Pixelradius, mit dem alle feinen Details weichgezeichnet werden.

Gaußschen Weichzeichnungsfilter

Wähle im Menü „Filter“ den Gauß­schen Weichzeichner und stelle einen Wert ein, ab dem die Details nicht mehr zu erkennen sind. Ich habe einen Wert von acht Pixel gewählt, dies kann je nach Bildausschnitt oder Auflösung auch 14 Pixel betragen. Notiere dir diesen Wert für den nächsten Schritt.

3. Nun wähle die feine Details-Ebene aus und klicke auf „Bild > Korrekturen > Helligkeit/Kontrast„.

Bild > Korrekturen > Helligkeit/Kontrast

Den Haken “Früheren Wert verwenden” aktivieren und den Kontrast auf “-50” stellen.

4. Jetzt den unter „Filter > Sonstige Filter > Hochpass…“ den Hochpassfilter auswählen.

Hochpassfilter

Wir geben dort genau den Wert ein, den wir auch beim Gaußschen Weichzeichner gewählt haben.

Lineares Licht

Zuletzt wähle die Füllmethode „Lineares Licht“. Das Bild schaut nun exakt so aus wie das Ausgangsbild.

Skin Retouching | Frequency Separation Technique in 25 mins

Auf der Ton und Farbwert-Ebene könnt ihr sowohl den Reparaturpinsel (sehr weich, Aufnahmeeinstellung auf Aktuelle Ebene), den Kopierstempel (sehr weich, reduzierte Deckkraft, Aufnahmeeinstellung auf Aktuelle Ebene) oder den normalen Pinsel benutzen, um Farben und Tonwerte anzugleichen. Für mich selbst habe ich herausgefunden, dass die Verwendung eines normalen Pinsels mit geringerer Deckkraft am besten funktioniert. Ab und zu arbeite ich auch noch mit dem Reparaturpinsel – auf den Kopierstempel verzichte ich beim Arbeiten auf der Ton und Farbwer-Ebene ganz.

Auf der feine Details-Ebene könnt ihr genau dieselben Werkzeuge verwenden, wobei Pinsel und Kopierstempel einen stärkeren Härtegrad bzw. eine höhere Deckkraft haben sollten. Persönlich bevorzuge ich beim Arbeiten auf der feine Details-Ebene den Kopierstempel und einen harten Reparaturpinsel. Diese Werkzeuge sorgen dafür, dass die Hautstruktur nicht zu weich und verwischt wird.

Ich empfehle dir, alle oben genannten Werkzeuge auszuprobieren und selbst herauszufinden, in welchen Fällen welches Werkzeug am besten seinen Zweck erfüllt.

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Beitrag oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Ich bin dir für jede Unterstützung dankbar!

Copyrights Bildmaterial / r23 Ralf Dreiundzwanzig, VG Bild-Kunst, Bonn 2014
Model: Sophiaa
Visagistin & Hairstylistin: Wow-Make-up.de
Fotograf: Ralf Dreiundzwanzig
Quelle Bilder blog.r23.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Business Shooting

Mit dem visuellen Erscheinungsbild beginnt alles. Egal ob Du Freelancer, langjähriger Unternehmer oder Verantwortlicher eines Start-ups bist – Du musst nach außen kommunizieren, für welche Kompetenzen und Botschaften Du stehst.
Imagefördernde Fotos unterstützen ein Unternehmen dabei, sich erfolgreich und attraktiv zu präsentieren und damit neue Kunden anzusprechen.
Bei meiner Arbeit geht es mir sowohl um die ausdrucksstarke und kompetente Darstellung der Führungskräfte und Mitarbeiter als auch um die repräsentative Abbildung der Produkte.

Aktuell

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Chatten Sie jetzt mit uns