GIMP 2.8.2 ist erschienen.

Gimp Schlagwörter: 0 Kommentare
GIMP 2.8.2 ist erschienen

2.8.2 ist erschienen. Die neue Version beinhaltet kleine Änderungen und Verbesserungen (darunter auch für Mac OS X) und behebt einige Fehler.

Liste der Änderungen von GIMP 2.8.0 zu GIMP 2.8.2

Core:

– Make tag matching always case-insensitive
– Let the tile-cache-size default to half the physical memory

GUI:

– Mention that the image was exported in the close warning dialog
– Make sure popup windows appear on top on OSX
– Allow file opening by dropping to the OSX dock
– Fix the visibility logic of the export/overwrite menu items
– Remove all „Use GEGL“ menu items, they only add bugs and zero
function
– Improve performance of display filters, especially color management
– Fix the image window title to comply with the save/export spec
and use the same image name everywhere, not only in the title
– Fix positioning of pasted/dropped stuff to be more reasonable

Libgimp:

– Move gimpdir and thumbnails to proper locations on OSX
– Implement relocation on OSX
– Allow to use $(gimp_installation_dir) in config files

Plug-ins:

– Fix remembering of JPEG load/save defaults
– Revive the page setup dialog on Windows

Source and build system:

– Add Windows installer infrastructure
– Add infrastructure to build GIMP.app on OSX

General:

– Lots of bug fixes
– List of translation updates

Die neuen Features von GIMP 2.8.x

Nach vielen Verzögerungen und mehr als drei Jahren Entwicklungszeit ist Gimp 2.8 nun im Mai erschienen.
Wir stellen Euch ein paar Neuerungen vor.

Gimp speichert nur noch im eigenen XCF-Format

Gimp speichert nur noch im eigenen XCF-Format

Eine große Umstellung gibt es beim Speichern von Dateien, denn das erfolgt in Gimp 2.8 ausschließlich in Gimps nativem XCF-Format. So kann sichergestellt werden, dass alle vorhandenen Informationen gesichert werden. Alle anderen Formate können nur noch über das Export-Menü erzeugt werden. Einige Gimp User betrachten dies als Bug und nicht als Neuerung. Golem stellte nun ein Plugin zur Lösung für diese Problem vor. Da die Quelle zurzeit leider nicht erreichbar ist – hilft evtl. auch diese Anleitung Euch weiter. http://pmeyhoefer.de/blog/gimp-2-8-abandern-der-funktionen-speichern-und-export-mit-plugin/

Verbessertes Textwerkzeug:

Verbessertes Textwerkzeug

Das Textwerkzeug hat ein massives Update erhalten, so könnt ihr nun einzelne Texte selektieren und diese separat stylen. Wie ihr es vielleicht aus Microsoft Office kennt, erscheint nun auch ein schnelles Eingabefeld zum schnellen Setzen der Styleeigenschaften.

Anpassung an Grafiktablets

Stark erweitert: Die neuen Pinseldynamiken!

Ein neues Widget soll Gimp an die Bedürfnisse von Nutzern von Grafiktabletts anpassen: Es kombiniert einen Schieberegler, ein Label und einen numerischen Wert, was die Änderung der Einstellung mit einem Stylus vereinfachen soll. Eingesetzt wird es derzeit für die Transparenzeinstellung von Werkzeugen sowie bei den meisten Optionen und Pinseln. Auch der Dialog zur Konfiguration entsprechender Eingabegeräte wurde verbessert. Nutzer von Intuos-Tablets und einem Artpen- oder Airbrush-Stylus können in der neuen Gimp-Version das Airbrush-Rad und die Artpen-Rotation verwenden.

Lioness Digital Painting Timelapse

Bilder von Bernhard Stockmann, lizenziert unter CC BY-NC 3.0 von Gimp 2.8 – Feature Preview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Business Shooting

Mit dem visuellen Erscheinungsbild beginnt alles. Egal ob Du Freelancer, langjähriger Unternehmer oder Verantwortlicher eines Start-ups bist – Du musst nach außen kommunizieren, für welche Kompetenzen und Botschaften Du stehst.
Imagefördernde Fotos unterstützen ein Unternehmen dabei, sich erfolgreich und attraktiv zu präsentieren und damit neue Kunden anzusprechen.
Bei meiner Arbeit geht es mir sowohl um die ausdrucksstarke und kompetente Darstellung der Führungskräfte und Mitarbeiter als auch um die repräsentative Abbildung der Produkte.

Aktuell

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.