Hitzefrei

Fotografie Schlagwörter: , , 0 Kommentare

Die Meteorologen sagen für die kommende Woche leider eine Hitzewelle vorher. Bei derartig hohen Temperaturen ist mein Fotostudio selbstverständlich geschlossen. Vor diesem Hintergrund brauchte ich ganz schnell für die Kundeninformation ein Foto.

Ich habe dafür eine Getränkedose eingefroren.

Hier ein Auszug aus dem Making-of.

Getränkedose 150 ml aus Frankreich in einem Eisblock

Getränkedose 150 ml aus Frankreich in einem Eisblock

V/AR Modelle bereit für Metaverse

Sparen Sie Entwicklungszeit und -kosten, machen Sie Prototypenerfahrungen oder verwenden Sie unsere 3D-Modelle in Ihrem V/AR Projekt.
Charakterdesign / Maskottchen

Der neue Trend nennt sich VR-Commcere. Mit dem Browser in die erweiterte Realität, ohne App. Wir haben es umgesetzt.

Mal eben eine Getränkedose in Wasser legen und dann ab ins Gefrierfach, funktionierte bei diesem Bild nicht. Ich wollte schon die echte, emotionale und wertschätzende Produktfotografie von mir zeigen. Auch bei einer Getränkedose, die sicherlich sonst nie den Weg in mein Studio gefunden hätte.

  1. Die Getränkedose wurde nicht geöffnet. Jetzt fragen Sie sich sicherlich. Na und? Wenn man die 150 ml Getränkedose ins Wasser stellt, fängt die Dose an zu Schwimmen. Ein kleiner Teil der Dose ist über Wasser. Und wo kein Wasser ist, ist später auch kein Eis.
  2. Wie lange braucht so ein Eisblock in der Entstehung im Gefrierfach? Keine Ahnung! Ich habe 36 Stunden gewartet.

Eis wird klar, wenn das Wasser von oben nach unten gefriert. Wird Ihnen jeder gute Barkeeper verraten können. Nur, klares Eis auf einem Foto ist schlicht langweilig. Es ist im Glas spannend, aber auf einem Foto ist es ein schlechter Scherz.

Der Übergang von Forderung zu Hintergrund ist bei klarem Eis schrecklich, man bekommt den Übergang als Betrachterin, als Betrachter auch nicht wirklich mit, sondern sieht nur eine kleine Verzerrung im Produkt.

So sollte nur ein kleiner Spalt zwischen Betrachterin und Betrachter und dem Produkt durch klares Eis geführt werden. Der Rest sollte typisches Eiswürfel-Eis sein. Dies wird durch Lufteinschlüssen leicht milchig. Dies habe ich im hinteren Bereich des Eisblocks gewählt. D.h. hier ist die Kälte auch von der Seite eingedrungen.

Ein Detail:

Getränkedose im Eisblock

Die Verzerrungen sind klasse. Die Dose im Eis hat keine Beulen und Dellen! Durch die unterschiedlichen Spannungen im Eis ist es an verschiedenen Stellen geplatzt.

Der Eisblock taut auf dem Foto. Die Oberfläche von dem Eisblock ist glänzend nass. Der Eisblock selbst steht in einer Pfütze.

Die Getränkedose in dem Eisblock steht auf einer beschichteten Acrylplatte. Bei einer Acrylplatte aus dem Baumarkt wäre zwischen Eisblock und Spiegelung eine kleine Macke. Einige fügen die Spiegelung in bei. Ich persönlich mag die fotografierte Spiegelung. Die echte Spiegelung.

Die kleinen Pfützen auf der Acrylplatte habe ich platziert.

Vollformat, 105 mm, ISO 100, 1/10, BL 22

Ich hoffe, das Foto gefällt Ihnen. Gerne fotografiere ich auch Ihre Produkte in meinem Studio.

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR) Projektes! Egal ob Produktfotografie, 3D Scan Service, 3D-Visualisierung oder fertige 3D Modelle für AR/VR – wir beraten Sie persönlich und unverbindlich.

Wünschen Sie ein individuelles Angebot auf Basis Ihrer aktuellen Vorlagen, nutzen Sie einfach unser Anfrageformular.



Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Teilen Sie ihn mit anderen. Sie machen mir damit eine große Freude!
R23
R23

Kommentar

Möchten Sie mitdiskutieren?
Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

R23

Aktuell