ISSUU: Phillips de Pury & Company

Allgemein Schlagwörter: , , 0 Kommentare

Das hat eine bewegte Geschichte. Phillips wurde 1796 in London vom Jungunternehmer Harry Phillips in England gegründet. Bereits im Gründungsjahr gelang es ihm namhafte Kunden von Christie’s für sein Haus zu gewinnen. Zudem führte er neue Methoden der Kundenbindung in seinem Haus ein. Dank seines Geschäftsinns und geschickter Selbstdarstellung gewann Harry Phillips schnell das Vertrauen der britischen Aristokratie, unternehmerischer Erfolg stellte sich umgehend ein. Schnell gelang es ihm, Auktionen für herausragende Persönlichkeiten seiner Zeit durchzuführen, darunter Napoleon und Beau Brummel. Als Harry Phillips im Jahr 1840 verstarb, hinterließ er seinem Sohn William Augustus ein starkes, florierendes Unternehmen.

William änderte 1879 den Namen des Hauses zu „Messrs Phillips & Son.“ Bereits 1882 wurde dieser wiederum zu „Phillips, Son & Neale“, nachdem William seinen Stiefsohn Frederick zu einem Gesellschafter machte. Dieser Name wurde bis in die 1970er Jahre beibehalten, um schließlich wieder zum Ersten zurückzukehren und Auktionen als „Phillips“ unter der Eigentümerschaft von Christopher Weston and Christopher Hawkings durchzuführen.

In den folgenden drei Jahrzehnten erarbeite sich das Unternehmen einen Ruf als Ausbildungsstätte von Kunstexperten und Antiquitätenhändlern. Für viele Angestellte galt Phillips als Karrieresprungbrett, um später eine Anstellung bei Christie’s oder Sotheby’s zu erhalten, wo ein generell höherer Umsatz erzielt wurde und demnach eine Aussicht auf ein lukrativeres Einkommen bestand. Das führte dazu, dass Kunden es vorzogen, ihre wertvollsten Stücke bei Christie’s und Sotheby’s zu versteigern, da bekannt war, dass viele der besten Experten von Phillips bereits in diesen Häusern untergekommen waren.

Dennoch gelang es Phillips vor allem im Bereich Antiquitäten einen exzellenten Ruf aufzubauen und diesen Markt neu zu beleben. Das liegt vor allem daran, dass Phillips von den Kunden dieser Geschäftssparte als zugänglicher und aufgeschlossener wahrgenommen als die für manche als einschüchternd empfundenen Häuser von Christie’s und Sotheby’s. 1999 verkaufte Christopher Weston seinen Mehrheitsanteil an die Beteiligungsgesellschaft 3i, die das operative Geschäft von Phillips profitabel machten und kurz darauf ihren Anteil für einen erheblichen Profit an LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton veräußerten. LVMH ernannte die Kunsthändler Simon de Pury und Daniella Luxembourg zur Geschäftsführung, woraufhin eine Umbenennung des Unternehmens in Phillips, de Pury & Luxembourg erfolgte.

Nur die profitabelsten Bereiche wie Impressionisten, Moderne, Zeitgenossen, Schmuck und antike Möbel sollten vermittelt werden. Arnault investierte Millionen in die Erhöhung von Marktanteilen, finanzierte großzügige Garantien, kaufte manchmal gleich ganze Sammlungen an. Kurz vor Weihnachten 2012 schieden Minderheitsgesellschafter Simon de Pury, der die Firma zwölf Jahre lang als Chairman leitete, und seine Frau Dr. Michaela de Pury, Senior Director, ganz überraschend aus. Das Unternehmen kündigte an, ab Januar 2013 wieder zum früheren Namen Phillips zu wechseln.

In meinem heutigen Post habe ich für Euch zwei besondere Kataloge mitgebracht, mit Werken, die mich teilweise sehr beeindrucken. Sie lassen die Gedanken so herrlich umherkreisen und „drauflos wirken“! Nimm dir etwas Zeit, lass sie auf dich wirken und schreib mir, welches Kunstwerk dich besonders angesprochen hat. Vielleicht verrätst du mir auch „warum genau dieses Bild“.

Contemporary Art Part II

Auction 8 November 2011 11AM 450 Park Avenue, New York

 

Phillips ist ein in London beheimatetes Auktionshaus, spezialisiert auf Zeitgenössische Kunst, Fotografie, Design des 20. – und 21. Jahrhundert sowie Schmuck. Phillips unterhält Büros in New York City, Berlin, Paris, Los Angeles, Mailand, Moskau, Brüssel, Buenos Aires und Genf. Die Auktionen des Hauses werden in London, New York und Genf durchgeführt. Zudem bietet Phillips Privatverkäufe und Beratungsleistungen an, zum Beispiel beim Aufbau privater Kunstsammlungen.

Contemporary Art Evening Sale

Phillips de Pury & Company presents the Contemporary Art Evening Sale on 26 June 2012 at Howick Place, London.

 

Was bewegt dich am meisten? Wo findest du dich wieder? Welches Bild hat dich heute besonders inspiriert?

Hinterlasse mir doch einen Kommentar dazu. Ich bin gespannt und neugierig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Business Shooting

Mit dem visuellen Erscheinungsbild beginnt alles. Egal ob Du Freelancer, langjähriger Unternehmer oder Verantwortlicher eines Start-ups bist – Du musst nach außen kommunizieren, für welche Kompetenzen und Botschaften Du stehst.
Imagefördernde Fotos unterstützen ein Unternehmen dabei, sich erfolgreich und attraktiv zu präsentieren und damit neue Kunden anzusprechen.
Bei meiner Arbeit geht es mir sowohl um die ausdrucksstarke und kompetente Darstellung der Führungskräfte und Mitarbeiter als auch um die repräsentative Abbildung der Produkte.

Aktuell

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.