Jetzt macht’s BÄM im ZKM! Einladung zum digitalen und analogen „Machen“

Allgemein Schlagwörter: 0 Kommentare

Am Freitag den, 20. November 2015, ab 16 Uhr eröffnet die | Museumskommunikation im 1. OG des _Lichthof 9 ihren neuen Vermittlungsraum BÄM. Die innovative und interdisziplinäre Kunstvermittlung des fungiert als Schnittstelle zwischen der Institution und seinen BesucherInnen. BÄM
ist dabei nicht nur eine Art offene Werkstatt mitten im Museum sondern auch Programm: mit freiem, zur Inspiration einladenden Blick auf die neuesten Kunstströmungen unserer Zeit steht jeder Workshop für sich als eine neue Erfahrung im eigenen kreativen Erleben und „Machen“.

„Mit der zunehmenden Verschmelzung von Kunst und Wissenschaft sowie der Bewegung der Gesellschaft hin zur Maker-Culture, möchten wir diese Inhalte den BesucherInnen nachhaltig und spannend im Dialog vermitteln. Aus diesem Grund rufen wir ab dem 20. November 2015 einen neuen Raum und ein neues Konzeptins Leben“, so Janine Burger Leiterin der ZKM | Museumskommunikation.

BÄM: Be A Maker – Brain Action Media – Bildung Ändert Meinung – Be A Mediaartist – das sind nur einige mögliche Definitionen, welche das eigens für den Raum gestaltete Programm beschreiben. BÄM lädt ein zum digitalen und analogen „Machen“. Es ist ein Ort, der sich neuen Inhalten und Zielgruppen öffnet, neue Wege der Vermittlung einschlägt und Medien – sowie Maker-kompetenz fördert. Ein Ort an dem Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene inmitten der ZKM-Ausstellungen zum kreativen Denken, Handeln, Entwickeln und Ausprobieren aufgefordert werden. Im Zusammenspiel mit ExpertInnenen, KünstlerInnen, lokalen Netzwerken sowie ZKM-Workshop-ReferentInnen, entsteht ein Programm, welches die Nähe zum aktuellen Geschehen in unserer Gesellschaft garantiert.

Am Tag der Eröffnung, startet BÄM mit Musik und einer unvorhersehbaren Reaktionskette, die „das ein oder andere BÄM hervorrufen wird “ (Janine Burger). Workshops wie „Kill you phone“ von Aram Bartholl, „BioCyberkidzz“ von und mit der Schweizer Künstlergruppe Hackteria, Schrottrobotersumo oder auch der Bau eines Theremins sind nur einige Beispiele des bevorstehenden Programmes.

Termin: Freitag. 20. November, 16 Uhr, ZKM, Karlsruhe

www.zkm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Business Shooting

Mit dem visuellen Erscheinungsbild beginnt alles. Egal ob Du Freelancer, langjähriger Unternehmer oder Verantwortlicher eines Start-ups bist – Du musst nach außen kommunizieren, für welche Kompetenzen und Botschaften Du stehst.
Imagefördernde Fotos unterstützen ein Unternehmen dabei, sich erfolgreich und attraktiv zu präsentieren und damit neue Kunden anzusprechen.
Bei meiner Arbeit geht es mir sowohl um die ausdrucksstarke und kompetente Darstellung der Führungskräfte und Mitarbeiter als auch um die repräsentative Abbildung der Produkte.

Aktuell

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.