Mars-Rover Selberbauen

Open Source Schlagwörter: , , , 0 Kommentare

Der sechsrädrige ExoMy-Rover wurde vom Planetary Robotics Laboratory der ESA entworfen, das sich auf die Entwicklung von Fortbewegungsplattformen und Navigationssystemen zur Unterstützung der ESA-Missionen zur Erforschung des Planeten spezialisiert hat.

Jeder, der einen -Drucker hat, kann sein eigenes ExoMy bauen, bei einem geschätzten Budget von 500 €. Der Quellcode ist auf GitHub verfügbar, zusammen mit einer Schritt-für-Schritt-Bauanleitung und Tutorials.

Der -Druck seiner Strukturteile aus PLA, einem biologisch abbaubaren Material aus Pflanzenstärke, dauert etwa zwei Wochen.

Es wird ein Computer und handelsübliche elektronische Teile, die online und in jedem Bastelladen erhältlich sind verwendet.

ExoMy: Mars-Rover zum Selberbauen

Die Quellen sind auf GitHub verfügbar
https://github.com/r23/ExoMy

Was ist ExoMy?

ExoMy ist ein vollständig -gedruckter Rover, der von ExoMars inspiriert ist. Die Hard- und Software von ExoMy ist vollständig quelloffen und für den Rover sind umfangreiche Bau- und Montageanleitungen verfügbar.

ExoMy: Mars-Rover

-Drucken von ExoMy

Sie finden alle *.STL-Dateien mit den empfohlenen Druckeinstellungen in den Release-Dateien.

Es wird empfohlen, einen Testdruck der Räder, Radhalterungen und der dazugehörigen Montageplatten zu machen, bevor Sie alle sechs Teile drucken. Das Gleiche gilt für das Drehgestell und die Drehgestelllager.

In den Release-Dateien finden Sie auch alle *.STEP-Dateien. Diese habe ich zum Beispiel in geöffnet.

Mars-Rover Selberbauen 1
Mars-Rover Selberbauen 2

Spaziergang auf dem Mars

Ich lade Sie auf einen Spaziergang auf dem Mars ein.

Access Mars ist eine Zusammenarbeit zwischen der NASA, Jet Propulsion Lab und Google Creative Lab, um die reale Oberfläche des Mars in Ihren Browser zu bringen. Es handelt sich um ein Open-Source-Projekt, das als WebXR-Experiment veröffentlicht wurde.

Der Curiosity Rover befindet sich seit über fünf Jahren auf der Marsoberfläche. In dieser Zeit hat der Rover über 200.000 Fotos zurück zur Erde geschickt. Anhand dieser Fotos haben die Ingenieure des JPL die -Oberfläche des Mars rekonstruiert, die ihre Wissenschaftler als Missionsplanungsinstrument nutzen können – um das Gelände zu vermessen und geologisch bedeutsame Gebiete zu identifizieren, in denen Curiosity weiter forschen kann. Und jetzt können Sie die gleiche Marsoberfläche in Ihrem Browser in einem immersiven -Erlebnis erkunden.

Access Mars verfügt über vier wichtige Missionsstellen: den Landing Site, Pahrump Hills, Marias Pass und Murray Buttes. Darüber hinaus können die Nutzer den „Current Location“ von Curiosity besuchen, um einen Blick darauf zu werfen, wo sich der Rover in den letzten zwei bis vier Wochen befunden hat. Und während Sie alles erkunden, wird die JPL-Forscherin Katie Stack Morgan Ihr Reiseleiter sein, die Sie über die wichtigsten Details der Mission informiert und interessante Punkte hervorhebt.

Meine Digitalagentur für forkt dieses Projekt
https://blog.r23.de/r23webvr/mars/public/

Die Quellen sind auf GitHub verfügbar
https://github.com/r23/access-mars

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie wollen online richtig verkaufen? Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR) Projektes! Egal ob Produktfotografie, 3D Scan Service, 3D-Visualisierung oder fertige 3D Modelle für AR/VR – wir beraten Sie persönlich und unverbindlich.

Wünschen Sie ein individuelles Angebot auf Basis Ihrer aktuellen Vorlagen, nutzen Sie einfach unser Anfrageformular.



Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Teilen Sie ihn mit anderen. Sie machen mir damit eine große Freude!
R23
Fehler auf blog.r23.de entdeckt?
Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@r23.de!
Inhaltliches Feedback?
Gerne als Leser:innenkommentar unter dem Text.
R23

Kommentar

Möchten Sie mitdiskutieren?
Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

R23

Aktuell