Maschine Learning: Google veröffentlicht Open Source Framework

Open Source Schlagwörter: , , 0 Kommentare

Das Google AI Team hat ein neues quelloffenes Machine-Learning-Framework mit dem Namen Dopamine veröffentlicht, das auf TensorFlow basiert. Das Framework Dopamine widmet sich dem Bereich des Bestärkenden Lernens (Reinforcement Learning, RL), das nach dem Belohnungsprinzip funktioniert.

Reinforcement Learning steht für eine Reihe von Methoden des Maschinellen Lernens, bei denen ein Agent selbständig eine Strategie erlernt, um erhaltene Belohnungen zu maximieren. Dabei wird dem Agenten nicht vorgezeigt, welche Aktion in welcher Situation die beste ist, sondern er erhält zu bestimmten Zeitpunkten eine Belohnung, die auch negativ sein kann. Anhand dieser Belohnungen approximiert er eine Nutzenfunktion, die beschreibt, welchen Wert ein bestimmter Zustand oder Aktion hat.

Die meisten bestehenden RL-Frameworks bieten jedoch nicht die Kombination aus Flexibilität und Stabilität, die es Forschern ermöglicht, effektiv auf RL-Methoden zu iterieren und so neue Forschungsrichtungen zu erforschen, die möglicherweise nicht sofort offensichtliche Vorteile haben. Außerdem ist die Reproduktion der Ergebnisse aus bestehenden Frameworks oft zu zeitaufwendig, was zu wissenschaftlichen Reproduzierbarkeitsproblemen führen kann.

Das Google AI Team stellt wir ein neues Tensorflow-basiertes Framework vor, das Flexibilität, Stabilität und Reproduzierbarkeit für neue und erfahrene RL-Forscher gleichermaßen bietet. Inspiriert von einer der Hauptkomponenten des belohnungsmotivierten Verhaltens im Gehirn und der starken historischen Verbindung zwischen Neurowissenschaften und Verstärkungsforschung, zielt diese Plattform darauf ab, die Art von spekulativer Forschung zu ermöglichen, die radikale Entdeckungen vorantreiben kann.

Framework für Reinforcement Learning

Links

GitHub
Google AI Blog
www.heise.de/developer/
www.golem.de/news/

Jetzt bist du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Wir sind dir für jede Unterstützung dankbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail und Kommentar. Detaillierte Informationen findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Aktuell