Maschinelles Lernen: r23 veröffentlicht Bildbeschreibungsmodul für WordPress

Allgemein Schlagwörter: , , 0 Kommentare

Unser Backofen kann es, unser Kühlschrank kann es und auch unsere Heizung kann es – selbstständig Zustände, wie beispielsweise den Garprozess des Bratens im Ofen erkennen und darauf reagieren. Zahlreiche, miteinander verbundene Sensoren und definierte Regeln diese Technik aus. Was für unsere Haushaltsgeräte heute schon Alltag ist, findet in Zukunft im Rahmen der Industrie 4.0 Initiative auch in industriellen Produktionsanalagen ihren Einsatz.

Hier gehen die Forscher und Unternehmen weltweit aber noch einen Schritt weiter. Sie wollen die Intelligenz in die Maschine bringen: Maschinen sollen die Daten automatisch analysieren, Zusammenhänge lernen und daraus intelligente Handlungen ableiten.

Die Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft machen heutige Maschinen zu cyber-physischen Systemen (CPS) und gestalten dadurch die Zukunft unserer Produktion. Diese CPS sich durch Anpassungs- und Lernfähigkeit aus: Sie analysieren ihre Umgebung und lernen auf Basis ihrer Beobachtungen Muster, Zusammenhänge und prognosefähige Modelle ganz selbstständig, das heißt, ohne dass ein Engineering Aufwand nötig ist. Typische Anwendungen für solche Systeme sind die Prozessüberwachung, die vorausschauende Wartung, Bildverarbeitung und Fehlerdiagnose. Wissenschaftler und Unternehmer erhoffen sich dadurch spannende Arbeitsfelder für Fachkräfte ohne akademischen Hintergrund zu schaffen.

Verwandeln Sie Ihren Commerce mit 3D-Visualisierung von R23

Ein Maskottchen / Charakter transportiert die Botschaft Ihrer Dienstleistungen und Produkte nach außen. Darüber hinaus kann ein Maskottchen / Charakter für einen Wiedererkennungswert sorgen.

Charakterdesign / Maskottchen

Wir bieten Ihnen Maskottchen / Charakter Design für Ihre Marke, in 3D oder als Zeichnung. Ihre einzigartige Sympathiefigur.

Quelle Pressemitteilung: Wie Maschinen das selbstständige Lernen lernen

Vor wenigen Monaten veröffentlichte seine zum Erstellen automatischer Bildunterschriften. Der Heise Verlag stellte die Hintergründe in einem wunderbaren Beitrag vor.

Was kann das Cloud Vision API?

Mit dem Cloud Vision API soll nun eine wesentlich genauere Erkennung von Bildinhalten möglich sein. Mit dem API lassen sich Metadaten für Bilder erstellen und anstößige Inhalte moderieren. Auch etwaig im Bild vorhandene Emotionen, in der Regel in Gesichtern, werden erkannt.

  • Label/Entity Detection: Ermittlung des zentralen Objekts im Bild
  • Optical Character Recognition: Sucht nach Texten im Bild und versucht, diese zu verstehen
  • Safe Search Detection: Ermittlung von anstößigem Inhalt
  • Facial Detection: Gesichtserkennung
  • Landmark Detection: Identifikation von bekannten Natur- und Baudenkmälern
  • Logo Detection: Erkennen von Logos und Zuordnung zu einer Marke

R23 erstellt hier eine Anbindung an Cloud Vision API.

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR) Projektes! Egal ob Produktfotografie, 3D Scan Service, 3D-Visualisierung oder fertige 3D Modelle für AR/VR – wir beraten Sie persönlich und unverbindlich.

Wünschen Sie ein individuelles Angebot auf Basis Ihrer aktuellen Vorlagen, nutzen Sie einfach unser Anfrageformular.



Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Mit Ihrer Bewertung helfen Sie uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Teilen Sie ihn mit anderen. Sie machen uns damit eine große Freude!
R23
R23 : Metaverse, Augmented Reality, Virtual Reality

Hinterlasse Sie einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ralf Dreiundzwanzig: Atelier für Virtual & Augmented Reality

Aktuell