Satellitenbild der Woche: Lake Mackay

Allgemein Schlagwörter: , 0 Kommentare

Dieses wurde am 15. März 2017 vom Copernicus Sentinel-2B-Satelliten erfasst.

Obwohl Sentinel-2B nach dem Start am 7. März noch kalibriert wird, liefert das Hauptinstrument des Satelliten bereits Bilder und demonstriert seine Fähigkeit, die Land-, Küsten- und Binnengewässer der Erde zuzuordnen. Sobald Sentinel-2B voll funktionsfähig ist, werden die Daten den Nutzern für eine Vielzahl von Anwendungen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Unser Satellitenbild der Woche zeigt Lake Mackay. Der Lake Mackay ist einer von vielen ausgetrockneten Salzseen, der in Western Australia und im Northern Territory liegt. Entdeckt wurde er am 9. Juli 1930 bei einem Überflug von Donald George Mackay.

Der See liegt in der Großen Sandwüste, Gibsonwüste und Tanamiwüste. Der Lake Mackay erstreckt sich ungefähr 100 Kilometer in ostwestlicher, südwestlicher und nordöstlicher Richtung und ist der größte See in Western Australia. Er bedeckt eine Fläche von etwa 3.494 km².

Auf dem Satellitenbild ist der Lake Mackay von verschiedenen Farben geprägt: Die dunkleren Stellen am Seegrund weisen auf Wüstenvegetationen oder Algen, etwas Feuchtigkeit im Boden des trockenen Sees und auf die tiefsten Lagen, wo sich etwas Wasser sammelt, hin. Auf einigen der braunen Inseln und am Ufer rechts unten sehen wir die Ost-West-Sandkämme, die Linien in der Landschaft bilden.

In dieser ariden Region werden Salze und andere Minerale durch von Evaporation ausgelöste Kapillareffekte an die Oberfläche gebracht, wodurch die weiße, reflektierende Oberfläche entsteht. Sichtbar sind zahlreiche braune Hügel in der östlichen Hälfte des Sees und von Ost nach West verlaufende Sandverwehungen südlich des Sees.

Satellitenbild der Woche: Lake Mackay

 
Satellitenbild der Woche: Lake Mackay

 

Lake-Mackay-Leinwand
 

Copyright contains modified Copernicus Sentinel data (2017), processed by ESA , CC BY-SA 3.0 IGO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail und Kommentar. Detaillierte Informationen findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Aktuell