Wir wollen nur eins: dich zum Lächeln bringen.

Allgemein, Foto-Projekte Schlagwörter: , , , 0 Kommentare
Wir wollen nur eins: dich zum Lächeln bringen.

Ich plane zurzeit ein Pop-Art Shooting mit . ist für nächste Woche Mittwoch in mein Atelier eingeladen.

Für das Shooting habe ich ein Schwarze Katzen Kapuze von J.Valentine gekauft.

Schwarze Katzen Kapuze

  • Kuschelig weiche Kapuze aus softem Pelzimitat und aufgezeichnetem Gesicht
  • Die schwarze Kunstfell Kapuze ist mit flauschigen Pom Poms ausgestattet.
  • Inklusive angenähtem Schultergurt, damit die Kapuze auch bequem abgesetzt werden kann und beim Shooting nicht herunterfällt
  • Sehr hochwertige Qualität – handgenäht in Californien/USA

Bilder gibt es nächste Woche.

Die Fotos die mit Vanessa entstehen, sollen ihre und meine Sedcard weiter voranbringen. Es ist als kreatives Shooting in gemütlicher Atmosphäre ohne Zeitdruck geplant. Bei diesem Shooting sollen auch die ersten Fotos für meine neue Studio Website entstehen. Mein Atelier ist kein normales Fotogeschäft, ich habe keine normalen Öffnungszeiten! Du als Kunde kannst dich entscheiden wann und wo Du fotografiert werden möchtest. Ob im 120 qm modern ausgerüstetes Studio oder auch Outdoor ist so gut wie alles möglich. Also gibt es nur Fotoshootings nach Terminvereinbarung (info@r23.de).

Manchmal wünschen wir uns ein Leben wie im Märchen… doch Märchen können auch wahr werden! Bei einem Fantasie-Fotoshooting in Hagen werden Deine phantasievollen Tagträume ganz real!

Phantasie bzw. Fantasie (griech.: φαντασία phantasía – „Erscheinung“, „Vorstellung“, „Traumgesicht“ ) bezeichnet eine kreative Fähigkeit des Menschen. Oft ist der Begriff mit dem Bereich des Bildhaften verknüpft (Erinnerungsbilder, Vorstellungsbilder), kann aber auch auf sprachliche und logische Leistungen (Ideen) bezogen werden. Im engeren Sinn als Vorstellungskraft bzw. Imagination ist mit Phantasie vor allem die Fähigkeit gemeint, innere Bilder und damit eine „Innenwelt“ zu erzeugen. Das Resultat dieser schöpferischen Kraft, das einzelne Vorstellungsbild, heißt auch Phantasma. Im heutigen Sprachgebrauch umfasst der Begriff „Phantasie“ in der Regel sowohl die Fähigkeit wie auch das Resultat des „Phantasierens“. Manchmal wird der Begriff auch abwertend gebraucht im Sinne einer Fiktion bzw. eines Hirngespinstes.

http://de.wikipedia.org/wiki/Fantasie

In der Konzeptphase des Shootings sehe ich mir die Arbeiten von und an.

Der Pop-Art-Künstler Richard Hamilton | euromaxx

Eine Retrospektive in der Londoner Serpentine Gallery. Richard Hamilton: Modern Moral Matters ist der Titel der Ausstellung, in der neben einem Rückblick auf sein Gesamtschaffen auch ganz neue Arbeiten gezeigt werden. Richard Hamilton war einer der renommiertesten zeitgenössischen Künstler und der führende europäische Vertreter der Pop-Art. Geboren 1922 in London, arbeitet Richard Hamilton in den 30er Jahren als Werbefachmann. Er studiert Malerei an der Royal Academy of Arts, arbeitet danach als Industriedesigner. Schon da beschäftigt er sich mit unterschiedlichen künstlerischen Methoden, arbeitet mit Radierungen genauso wie mit klassischer Malerei. 1952 erhält er einen Lehrauftrag an der Central School of Arts and Crafts und im Jahr darauf am King`s College London. Ursprünglich als Plakat für die legendär gewordene Ausstellung This is tomorrow gedacht, entsteht 1956 sein berühmtestes Werk Just what is it that makes today’s homes so different, so appealing?. Die Collage gilt als Beginn der englischen Pop-Art. Nach einer Reise nach New York im Jahr 1963 beginnt Richard Hamilton, fotografische und malerische Elemente in seinen Bildern zu kombinieren. In den 80er Jahren setzt er sich mit den Möglichkeiten der digitalen Medien auseinander. Seine Arbeiten wurden weltweit in den führenden Museen ausgestellt.

hommage à Evelyne AXELL

Evelyne Axell wurde 1935 im belgischen Namur geboren und verstarb bereits 1972 bei einem Autounfall.

Sie war zunächst Schauspielerin, erlernte ihre Kenntnisse der Malerei im Atelier von René und Georgette Magritte und entwickelte aus der Verbindung von surrealen Verfahren und artifizieller Pop-Art-Ästhetik eine hochgradig erotisch und psychedelisch geladene Bildsprache, eine weiblich kodierte Dimension der Pop-Art. Befreundet mit Marcel Broodthaers und vielen anderen Künstlern und Intellektuellen der damaligen Szene war sie eine von sehr wenigen Frauen, die eine eigene künstlerische Position etablieren konnten. Über Belgien hinaus wurde sie indessen kaum bekannt und das vergleichsweise kurze, doch enorm schnell erarbeitete Oeuvre erst in jüngster Zeit wieder entdeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Business Shooting

Mit dem visuellen Erscheinungsbild beginnt alles. Egal ob Du Freelancer, langjähriger Unternehmer oder Verantwortlicher eines Start-ups bist – Du musst nach außen kommunizieren, für welche Kompetenzen und Botschaften Du stehst.
Imagefördernde Fotos unterstützen ein Unternehmen dabei, sich erfolgreich und attraktiv zu präsentieren und damit neue Kunden anzusprechen.
Bei meiner Arbeit geht es mir sowohl um die ausdrucksstarke und kompetente Darstellung der Führungskräfte und Mitarbeiter als auch um die repräsentative Abbildung der Produkte.

Aktuell

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.