Space Elements: Planet

Allgemein Schlagwörter: 0 Kommentare
Voiced by Amazon Polly

„Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2200. Dies sind die Abenteuer ...“ mit diesen Worten begann meine Lieblingsserie.

Meine Vorstellung von "unendlichen Weiten" wurde sicherlich von dieser legendärsten Fernsehserie geprägt. Captain James Tiberius Kirk und seine Crew sollen in den Weiten des Weltraumes nach neuen Lebensformen, fremden Galaxien und unerforschten Sternen suchen. Mit an Bord: Chef-Techniker Montgomery „Scotty“ Scott, Schiffsarzt Dr. Leonard „Pille“ McCoy, die Lieutenants Hikaru Sulu und Nyota Uhura sowie der Vulkanier Commander Spock.

Vierzig Jahre später hält Harald Welzer einen Vortrag auf der "see". Die "see" findet in Wiesbaden mittlerweile seit über zehn Jahren statt. Auf der Konferenz werden unter Einbeziehung der Themenbereiche Design, Architektur, Performance, Film, Kunst, Technik, Forschung und Kommunikation aktuelle Trends aus der Welt der Visualisierung von Information präsentiert.

Harald Welzer ist Mitbegründer und Direktor der gemeinnützigen Stiftung „Futurzwei“ und Honorarprofessor für Transformationsdesign an der Europa-Universität Flensburg, wo er das Norbert Elias Center for Transformation Design & Research leitet. Außerdem ist Welzer Affiliated Member of Faculty am Marial-Center der Emory University (Atlanta/USA), er lehrt an der Universität St. Gallen und ist Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Beiräte und Akademien.

see#10 Harald Welzer

see#10 Harald Welzer from Scholz & Volkmer GmbH on Vimeo.

Es fehlen uns Bilder von Visionen.

Ich richte zurzeit die neue Shop-Kategorie: Space Elements ein. Über diese neue Kategorie werde ich Ihnen in der Zukunft die Modellierung und das Rendering von Planeten, Galaxien und Schwarze Löchern anbieten.

Die Erstellung von planetarischen Bildern ist eine große Leidenschaft von mir.

Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2019

Ich richte in Blender das Layout meiner Arbeitsfläche in der Regel so ein:

Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2019 Für die Beleuchtung verwende ich drei Sonnen.

Hier die Oberfläche vom Mars

Die Mars Oberfläche

Wenn man gutes Basismaterial von einem Planeten hat - kann man die Krater wunderbar klar bereits in dieser Phase der Arbeit sehen.

Mars Entwurf

Mit "etwas" Oberflächengestaltung kann man die Details besser ausarbeiten.

 Details besser ausarbeiten

Wir können in Blender durch wenige Änderungen in den Farben eine andere Oberfläche erzeugen.

Test-Rendering
Test

Link

Den Mars in natürlichen Farben können Sie auf der WebSeite der Nasa sehen.
https://www.jpl.nasa.gov/spaceimages/details.php?id=PIA02653

Ergebnis

Ich mag die Farben etwas kräftiger.

Space Elements: Planet
3D Rendering bitte zum Vergrößern anklicken!

Jetzt sind Sie gefragt!

Haben Sie Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf Ihren Kommentar.

Sie können diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Ich bin Ihnen für jede Unterstützung dankbar!

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie wollen online richtig verkaufen? Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres E-Commerce Projektes! Egal ob 360° Produktfotografie, 3D Scan Service, Charakterdesign, 3D Visualisierung oder Architekturvisualisierung – wir beraten Sie persönlich und unverbindlich.

Sprechen Sie mit uns über Ihr 3D Projekt!


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail und Kommentar. Detaillierte Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Aktuell