VR First

Allgemein Schlagwörter: , , 0 Kommentare

Das VR First Projekt startete Anfang 2016. VR und Game Engine Maker Crytek rief damals Universitäten und Forschungseinrichtungen auf, sich um eine Aufnahme in das Programm zu bewerben. Die Industrie stattete anschließend VR First-Labore an Universitäten aus. In den USA, Europa, Asien und Ozeanien sind bereits 40 Labore in Betrieb und weitere befinden sich in der Entwicklung.

Die VR First Lab Initiative geht davon aus, dass und in Zukunft den Arbeitsmarkt vorantreiben werden und dass die Studenten an modernen Geräten ausgebildet werden sollten, um neue Arten von Inhalten zu erstellen. VR First kooperiert mit Top-Universitäten und Wissenschaftsparks, um aktuelle PC-Labore einzurichten oder zu renovieren und sie zu AR/VR-fähigen Einrichtungen zu machen. Jedes Labor erhält modernste Ausstattung und eine aktive Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Labors und der AR/VR-Gemeinschaft.

Das VR First-Netzwerk umfasst 581 Universitäten und Wissenschaftsparks. Die bestehenden Labore befinden sich in 23 Ländern.

VR First Labore haben bisher schätzungsweise 3.783 Entwickler weltweit unterstützt und ihnen dabei geholfen, sich über die vielfältigen neuen Technologien zu informieren. Die Anwendungen, die sich in der Entwicklung befinden, umfassen Spiele, Bildung, Architektur, Kinematik, Psychologie und andere Bereiche.

VR First arbeitet mit dem Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) und den Interessenvertretern der Industrie zusammen, um neue Standards für Kreations- und Konsumumgebungen in VR, AR und Mixed Reality und allen damit verbundenen Geräten zu schaffen.

Der neue Standard, IEEE P2048.5, ist einer von acht AR/VR-Standards, die im Rahmen der IEEE Digital Senses Initiative entwickelt werden. VR First kooperiert mit Futuremark, um die Benchmarking-Anforderungen durch Standardisierungsbemühungen zu unterstützen.

Link

www.vrfirst.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Business Shooting

Mit dem visuellen Erscheinungsbild beginnt alles. Egal ob Du Freelancer, langjähriger Unternehmer oder Verantwortlicher eines Start-ups bist – Du musst nach außen kommunizieren, für welche Kompetenzen und Botschaften Du stehst.
Imagefördernde Fotos unterstützen ein Unternehmen dabei, sich erfolgreich und attraktiv zu präsentieren und damit neue Kunden anzusprechen.
Bei meiner Arbeit geht es mir sowohl um die ausdrucksstarke und kompetente Darstellung der Führungskräfte und Mitarbeiter als auch um die repräsentative Abbildung der Produkte.

Aktuell

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.