Weltraumteleskop Gaia: 3D-Atlas der Milchstraße

Allgemein Schlagwörter: , , 0 Kommentare

Gaia ist eine Weltraumsonde der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), die sich auf einer Umlaufbahn befindet. Sie führt eine hochgenaue dreidimensionale optische Durchmusterung des ganzen Himmels durch. Die ESA hat den zweiten Datensatz veröffentlicht und damit die mit Abstand genaueste Karte der Umgebung unserer Sonne.

Gaia DR2 ist ein Sternkatalog mit rund 1,7 Milliarden Objekten, der auf den Beobachtungen der Raumsonde Gaia beruht. Gaia DR2 steht als Abkürzung für Gaia Data Release2 und ist nach Gaia DR1 die zweite große Veröffentlichung der Gaia-Mission. Der Katalog enthält außer Daten zu Sternen auch Informationen über Doppelsterne, Quasare und Asteroiden.

Tools zur Visualisierung der -Karte

Die Gaia Sky ist eine interaktive 3D-Astronomie-Visualisierungs-Software für Windows, Linux and MacOSX. Lade die Software herunter und fliege durch das Sonnensystem und dann durch unsere Milchstraße!

Frei und Open Source – Gaia Sky ist offen und frei und wird es auch bleiben.
Von Gaia zum Kosmos – Bewege Dich frei durch den Kosmos oder erkunde das Sonnensystem nahtlos!
Gaia – Beobachte Gaia in seiner Umlaufbahn und entdecke seine Bewegung am Himmel und seine Haltung.
6D-Exploration – Stellt Sternpositionen, aber auch korrekte Bewegungen und radiale Geschwindigkeiten dar, falls vorhanden.
3D-ready – Mit 5 stereoskopischen Modi: Anaglyphen (rot-cyan), VR-Headset, 3DTV, Kreuz- und Parallelansicht.
360 Modus – Mit spärischen (gleichwinkligen), zylindrischen und Hammerprojektionen.
Navigieren in der Galaxie – Die Unterstützung für Controller und Gamepads macht das Navigieren in der Galaxie zum Kinderspiel.
Internationalisiert – Bisher ins Englische, Deutsche, Spanische, Französische, Katalanische und Slowenische übersetzt.

Gaia Sky

360° view of Gaia’s sky

So sieht der Nachthimmel für Gaia aus. Das 360-Video kann mit der Maus verschoben werden.

Parallax and proper motion on the sky - 360° view
360° view of Gaia's sky

 

360° panorama gallery

https://goo.gl/photos/kn2MvugZHYcr5Fty8

 

Virtual Reality Ressourcen

Die zweite Datenveröffentlichung der ESA-Mission Gaia enthält die Positionen und die Helligkeit von 1,7 Milliarden Sternen in unserer Milchstraße und den benachbarten Galaxien. Es enthält auch Entfernungsindikatoren, Bewegungen und Farbinformationen von 1,3 Milliarden Sternen sowie zusätzliche Informationen über andere Himmelskörper, basierend auf 22 Monaten Beobachtungen zwischen Juli 2014 und Mai 2016.

Mit diesen Daten können Astronomen die detaillierteste Karte unserer Galaxie erstellen. Mehrere Ressourcen wurden entwickelt, um diesen außergewöhnlichen Datensatz zu visualisieren, sowohl für die Öffentlichkeitsarbeit als auch für die wissenschaftliche Nutzung.

GaiaVR: eine Virtual Reality-Showcase

GaiaVR ist eine Virtual Reality-Anwendung für Windows und für Mac OS, der auf der Grundlage von Daten aus Gaia’s zweitem Release ein immersives Erlebnis des vollen Himmels bietet.

Diese Anwendung kann mit einem HTC Vive-Virtual-Reality-Headset und einem Motion-Tracked-Handheld-Controller betrachtet werden. Wenn Sie keinen Zugriff auf ein HTC Vive-Set haben, können Sie die Software auf Ihrem Computer hinzufügen und das 2D-Visualisierungstool auf Ihrem Bildschirm erkunden.

http://sci.esa.int/gaia-vr

http://sci.esa.int/gaia/60036-gaia-data-release-2-virtual-reality-resources/
https://github.com/langurmonkey/gaiasky/blob/vr/README.md

Links

https://de.wikipedia.org/wiki/Gaia_(Raumsonde)
Gaia Sky
Gaia Sky 360° panoramas
Info-Material und Downloads
Official Gaia blog

Foto

Weltraumteleskop Gaia: 3D-Atlas der Milchstraße

Eine hochauflösende Version dieses Bildes steht zum Download bereit unter
http://sci.esa.int/jump.cfm?oid=60196

Credit: ESA/Gaia/DPAC; ATG medialab (Screenshot YouTube)

Acknowledgement: Gaia Data Processing and Analysis Consortium (DPAC); A. Moitinho / A. F. Silva / M. Barros / C. Barata, University of Lisbon, Portugal; H. Savietto, Fork Research, Portugal.

Das könnte Dich auch interessieren

Wir haben in unserem Blog Weltraum 3D-Modelle: Mondkrater Copernicus veröffentlicht. Wir stellten euch weitere Weltraum 3D-Modelle vor.

Wir pflegen ein Satellitenbild der Woche: zum Beispiel Lake Mackay

Jetzt bist du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Wir sind dir für jede Unterstützung dankbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail und Kommentar. Detaillierte Informationen findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Aktuell