Mozjpeg selber kompilieren

Dieser Artikel erfordert mehr Erfahrung im Umgang mit und ist daher nur für fortgeschrittene Benutzer gedacht.

Dieses Tutorial ist als praktischer Leitfaden gedacht und behandelt keine theoretischen Hintergründe. Diese werden in einer Vielzahl von anderen Dokumenten im Internet behandelt.

Für die Richtigkeit der Inhalte dieses Tutorials gebe ich keinerlei Garantie. Der hier gezeigte Weg ist nicht der einzige um ein solches System aufzusetzen, es ist lediglich, der, den ich bevorzuge.

Mozilla hat seine modifizierte JPEG-Bibliothek in Version 3.1 freigegeben.

Mozilla verfolgt mit der im März 2014 erstmals vorgestellten JPEG-Bibliothek mozjpeg das Ziel, die Ladezeit von Webseiten zu senken. Da JPEG das verbreitetste und kompatibelste Bildformat im Web ist und Fotos meist um ein Vielfaches größer sind als Texte, war das JPEG-Format ein lohnendes Ziel für die Entwickler.

Mozilla erhält bei der weiteren Entwicklung Unterstützung von Facebook. Facebook hat damit begonnen, mozjpeg zu testen, um Bilder stärker zu komprimieren und damit das Laden von Seiten zu beschleunigen. Die Vorteile von kürzeren Ladenzeiten und geringerem Datenaufkommen für Facebook sind offensichtlich. Das Unternehmen stellte Mozilla 60.000 US-Dollar zur Verfügung, die zur weiteren Verbesserung und mozjpeg beitragen sollen.

Download Source

Du kannst die aktuellste Version auf der offiziellen GitHub – Seite herunterladen.

wget https://github.com/mozilla/mozjpeg/archive/v3.1.tar.gz
tar -xvf v3.1.tar.gz

Anforderungen

Für das Kompilieren von mozjpeg sind folgende Programme erforderlich

  • autoconf 2.56 oder aktueller
  • automake 1.7 oder aktueller
  • libtool 1.4 oder aktueller
  • NASM 0.98 oder YASM (ich verwende YASM)
  • make

Mozjpeg kompilieren

Sobald die Quelle heruntergeladen und extrahiert wurden wird mit autoreconf die configure-Datei erstellt. Dann erstellen wir in der Quelle ein Build-Verzeichnis und navigieren wir zu ihm. Einmal im Build-Verzeichnis, führen wir configure aus, die das Makefile erzeugt, dass verwendet wird um das endgültige Programm zu installieren.

cd mozjpeg-3.1
autoreconf -fiv
mkdir build && cd build
sh ../configure
sudo make install

~/mozjpeg-3.1 # autoreconf -fiv

mkdir build && cd build

Die komplette Liste der configure Optionen erhält man mittels sh ../configure -–help

~/mozjpeg-3.1/build # sh ../configure –help

~/mozjpeg-3.1/build # sh ../configure –with-jpeg7 –with-jpeg8

~/mozjpeg-3.1/build # sudo make install

Anwendung

Im Anschluss an die oben genannten Anweisungen wird mozjpeg nach / opt / mozjpeg installiert und kann durch den Aufruf jpegtran im bin-Verzeichnis verwendet werden:

/opt/mozjpeg/bin/jpegtran -copy none image.jpg > compressed.jpg

Allerdings finde ich es einfacher, den Befehl zu meinem lokalen Pfad hinzuzufügen, so dass ich von überall zugreiffen kann:

sudo ln -s /opt/mozjpeg/bin/jpegtran /usr/local/bin/mozjpeg

Nachdem wir den Link hinzufügt haben, können wir mozjpeg von überall einfach und bequem nutzen:

mozjpeg -copy none image.jpg > compressed.jpg

In dem Verzeichnis stehen uns weitere Tools zur Verfügung:

~:/opt/mozjpeg/bin # ls -l

Jetzt bist du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.