Presseinformation: Blog-Parade “Was würdest du heute aus dem Supermarkt mitbringen?”

PRESSEINFORMATION

Blog-Parade “Was würdest du heute aus dem Supermarkt mitbringen?”

Blog-Parade “Was würdest du heute aus dem Supermarkt mitbringen?”

Die Pop-Art feiert fröhliche Auferstehung im Internet. Natürlich war sie niemals tot. Aber das neue Medium verhilft der Kunstform zu neuer Frische. Inhalte und Techniken sind sozusagen absolut kompatibel zur virtuellen Gestaltungswelt. Die Skala reicht von ernsthaften Bildergalerien bis gestalterischen Vereinnahmung für die Themen von heute. Vorläufiger Höhepunkt dieser Entwicklung ist die Pop-Art Blog-Parade, zu der das Portal r23.de aufgerufen hat. Das Motto ist direkt dem Schaffen Andy Warhols entnommen: “ganz-nomales-aus-dem-supermarkt”.

Pate dafür steht eines der bekanntesten Werke von Andy Warhol, die Campbell-Tomatensaftdose von 1964. Sie ist zum Symbol dafür geworden, wie mit alltäglichen Produkten und ihrer künstlerischen Überhöhung der Zeitgeist eingefangen werden kann. Dieses verblüffende Verhältnis ist immer spannend geblieben. Die Pop-Art hat, entgegen dem abstrakten Prinzip der Moderne, das reale Lebensgefühl in die Kunst zurück gebracht.
Pop-Art ist heute so reizvoll wie in den 60ern. Das künstlerische Prinzip von Warhol, Lichtenstein & Co, Alltägliches, Triviales und Werbung zum Sujet zu erheben, ist in unsere Kultur eingegangen.

War die Konservendose einstmals ein Abfallprodukt der allgemeinen Technikgläubigkeit nach dem II. Weltkrieg, so sind auch in der Folge immer wieder Symbole aufgetaucht, die den Zeitgeist eines Jahrzehnts mehr oder weniger ironisch beschrieben. Unsere Umwelt wandelt sich ständig. Der navie Fortschrittsglaube von einst ist heute zur technologischen Abhängigkeit geworden. Die Kommunikationsgesellschaft prägt unser Leben.

Das zentrale Anliegen der Pop-Art Blog-Parade lautet also: “Welche Dinge unseres Alltags kennzeichnen das Wesen unserer Zeit?” Einen Antworthinweis liefert sie gleich mit: wo man diese Dinge findet, nämlich im Supermarkt. Genau so, wie Andy Warhol seinen Mitarbeiter Gerard Malanga um die Ecke schickte, etwas “ganz Normales” einzukaufen, wendet sich die Blog-Parade an alle Interessierten mit der Frage: “Was würdest Du heute aus dem Supermarkt mitbringen?”

Gerard Melanga brachte seinerzeit konservierte Lebensmittel mit, darunter die inzwischen berühmte “Campbell’s”. Spannend ist, was die Kunden von heute wohl für das “Normale” halten. Und sicher auch, was daraus gemacht werden kann. Die Blog-Parade will einen kreativen Prozess auslösen, der sicher mehr bringt als tausend Befragungen. Mitmachen kann jeder, auch wenn ihm Pop-Art bisher nur als Zufallsprodukt auf CD-Cover aufgefallen ist. Mehr über Andy Warhol erfahren kann man durch die CDs, die r23.de unter den Teilnehmern verlost.

Die Blog-Parade “Was würdest du heute aus dem Supermarkt mitbringen” ist eine der neuen Möglichkeiten des www, das kreative Potenzial der User zu aktivieren. Es ist auch eine Art Psycho-Test, der über Supermarkt-Produkte die allgemeine Befindlichkeit definiert. Ein unbedingter Favorit ist dabei sicher die Tiefkühl-Pizza, deren Krümel gern schon mal den PC-Arbeitsplatz dekorieren. Man darf auf verblüffende Erkenntnisse gespannt sein.

PDF Blog-Parade “Was würdest du heute aus dem Supermarkt mitbringen?
(Klicken Sie auf die Grafik)

Pop-Art Blog Parade
Chatten Sie jetzt mit uns