- Virtual Reality, Augmented Reality und 3D News ❤ r23 - https://blog.r23.de -

Produkt-Rendering in Blender: Weinflasche Teil 2

Blender: Weinflasche

In einem virtuellen Fotostudio werden aus 3D [1]-Modellen von einem Produkt schnell, kostensparend und effektiv Produkt-Renderings erstellt. In dieser Artikelserie können Sie uns bei der Arbeit über die Schultern schauen. Wir zeigen Ihnen, wie wir arbeiten – schauen Sie uns in die Karten!

Dieser Artikel ist Teil einer Artikelserie:

Im ersten Teil [2] wurde die Weinflasche modelliert und die Etiketten erstellt und das erste Licht eingerichtet. Heute leuchten wir das Produkt richtig aus.

Folgende Monitoraufteilung bevorzugen wir: Auf der linken Seite sehen wir das Objekt durch die virtuelle Kamera. Auf der rechten Seite sehen wir das Lichtsetup im Studio.

Für eine größere Ansicht bitte auf das entsprechende Bild klicken.

Virtuelles Fotostudio [3]

Die Weinflasche ist auf der linken Seite gut modelliert. Das Lichtsetup haben wir bereits im ersten Teil [2] besprochen und zeigten Ihnen ein Video von unserem Monitor.

In unserem richtigen Fotostudio [4] arbeiten wir gerne mit sogenannten Aufhellern. Diese reflektieren vorhandenes Licht zurück zum Objekt.

Virtuelles Fotostudio [5]

Damit sich die Flasche gut von Hintergrund abhebt verwenden wir zwei Hintergrundlichter.

Virtuelles Fotostudio [6]

Material

Material [7]
Material [8]
Material [9]

Die Flasche besteht nun aus grünem Glas und der Wein ist rot.

Virtuelles Fotostudio [10]

Das 3D [1]-Modell von der Weinflasche ist nun fertig. Wir können nun das erste Rendering [11] erstellen.

Rendering [11] einer Weinflasche

Rendering [12]

Hier ein paar Punkte.

Produkt-Rendering in Blender: Weinflasche Teil 2 1 [13]
  1. Der Name ist geprägt.
  2. Das Glas der Flasche ist grün
  3. Ein Lichtsaum

Produkt-Rendering [11] in Blender: Weinflasche

Produkt-Rendering in Blender: Weinflasche

Wenn Ihnen gefällt, was Sie sehen, geben Sie uns Ihr nächstes 3D Projekt [14]. Wir freuen uns auf Sie!

Wie geht es weiter?

Wir werden nun kleine Animationen mit Blender [15] rendern.

Jetzt sind Sie gefragt!

Haben Sie Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf Ihren Kommentar.

Sie können diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Ich bin Ihnen für jede Unterstützung dankbar!

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie wollen online richtig verkaufen? Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR) Projektes! Egal ob Produktfotografie [4], 3D Scan Service [16], 3D-Visualisierung [14] oder fertige 3D Modelle für AR/VR [17] – wir beraten [18] Sie persönlich und unverbindlich.

Wünschen Sie ein individuelles Angebot auf Basis Ihrer aktuellen Vorlagen, nutzen Sie einfach unser Anfrageformular [14].