Pop-Art - Portraits vom Foto

Kundenmagazin Online – Nichts ist so wie es scheint - r23

Auf blog.r23.de blogge ich über Kunst, Mode, Webdesign, Werbung und mein Atelier für Fotografie. Inspiration und Vision stehen im Vordergrund. Ihr gestaltet aktiv mit, ich bin immer offen für Empfehlungen, Vorschläge und Ideen von Lesern. Viel Spaß beim Lesen!

Die inszenierte Fotografie

Fast das gesamte 20. Jahrhundert hindurch dominierte in der Fotografie der realistische Stil. Doch ab den 60er Jahren galt die “inszenierte Fotografie” nicht mehr als altmodisch, sondern kam vor allen Dingen in den USA wieder auf, wobei sie stark von anderen Kunstgattungen wie Film, Theater, Performance und Bildhauerei beeinflusst wurde.

“Europäische Monat der Fotografie Berlin” vollständig lesen »

Attachment – Eine poetische Maschine von David Colombini

«Attachment» ist eine Maschine, verbunden mit einer Webseite, die dir erlaubt Nachrichten, Bilder oder Videos mittels eines biologisch abbaubaren Ballons zu versenden.

Der Grundgedanke ist, eine Stellungsnahme gegenüber dem momentanen Gebrauch moderner und «smarten» Kommunikationstechnologien. Die Ausführung des Projektes soll ermöglichen, uns auf eine alternative Art auszudrücken und unsere Erwartungen gegenüber dem Zufall und dem Unvorhergesehenem neu zu entdecken.

“Attachment – Eine poetische Maschine von David Colombini” vollständig lesen »

Ausstellung Blow-Up: Antonionis Filmklassiker und die Fotografie

Blow Up, der Kultfilm von 1966, kann auch als Exkurs zur Fotografie betrachtet werden: Auf der vergeblichen Suche nach einem Beweis für das vermeintlich Gesehene vergrößert der Modefotograf Thomas seine Bilder immer weiter und geht dabei an die Grenzen der Möglichkeiten des Mediums. Michelangelo Antonionis Meilenstein der Filmgeschichte kreist um den Wahrheitsgehalt von Wahrnehmungen, fragt nach der Manipulierbarkeit medialer Wiedergabe. Die Publikation betrachtet Blow Up aus diesem fotografischen Blickwinkel und untersucht detailliert, welche Positionen der Fotografie- und Kunstgeschichte der Film präsentiert und welche fotografischen Genres in ihm vertreten sind. Die diskutierten fotografischen Stilmittel reichen von der Sozialreportage über die Modefotografie und die Pop Art bis zur abstrakten Fotografie. Und wie nebenbei entdeckt Antonioni dabei auch die Unschärfe als künstlerisches Mittel.

“Ausstellung Blow-Up: Antonionis Filmklassiker und die Fotografie” vollständig lesen »

Eine Zelebration des Monograms - Cindy Sherman

Stets auf Innovation und Zusammenarbeit bedacht, bat Louis Vuitton fünf Künstler darum, sich an dem Projekt “Eine Zelebration des Monograms” zu beteiligen. Über Fotografien und bewegte Bilder hat jeder der Teilnehmenden seine ganz eigene Sicht auf das ikonische Monogram-Design präsentiert.

Nicht für irgendein Modell holte sich Louis Vuitton prominente Unterstützung ins Haus, sondern für die Ikone des Luxuslabels – die berühmte Monogram-Bag. Zu ‘Ikonoklasten’ ernannt wurden der Schuhdesigner Christian Louboutin, die Fotokünstlerin Cindy Sherman, Architekt Frank Gehry, der Industriedesigner Marc Newson sowie die Modedesigner Karl Lagerfeld und Rei Kawakubo. Vor ein paar Tagen stellte ich euch die Arbeit von Frank Gehry in meinem Blog vor.

Louis Vuitton-Vizepräsidentin Delphine Arnault hat sie eingeladen, dem Taschenklassiker ganz nach eigenem Geschmack ihren individuellen Stil zu verleihen. „Wir haben uns einfach auf eine Auswahl der Besten in der jeweiligen Disziplin konzentriert”, so Delphine Arnault „Uns interessierten Menschen, die mit ihrem Intellekt und ihren Händen arbeiten. Ich fand es so spannend – und es hat natürlich auch großen Spaß gemacht – zu erleben, wie das Monogram-Muster auf unterschiedlichste Weise interpretiert wird. Es ist sehr inspirierend zu sehen, wie sie sich Dinge vorstellen und welche Perspektiven sie einnehmen. Sie sind alle Genies“. Heute möchte ich euch Cindy Sherman zeigen.

“Eine Zelebration des Monograms – Cindy Sherman” vollständig lesen »

A Poster a Day von Kayankwok

Ich möchte euch ein 365 Tage Projekt von der chinesischen Künstlerin, Illustratorin und Grafikdesignerin Kayankwok vorstellen. Sie hat ein Jahr lang jeden Tag ein Poster entworfen, in denen oft eine Banane als wiederkehrendes, gelbes Element auftaucht, das sich von dem ansonsten schwarz/weiß gehaltenen Hintergrund abhebt.

Hier sind einige Beispiele ihrer genialen Bilder:

“A Poster a Day von Kayankwok” vollständig lesen »

Eine Zelebration des Monograms

Im Rahmen des Projekts „Eine Zelebration des Monograms“ hat Louis Vuitton sechs Fotografen und Regisseure ausgewählt, eine künstlerische Geschichte zu jedem der sechs Ikonoklasten zu erzählen.

Seit Frank Gehry sein Architekturbüro 1962 in Los Angeles eröffnete, hat er einige der wichtigsten und berühmtesten Gebäude der Welt entworfen. Er setzt dieses Werk mit zahlreichen prestigeträchtigen Aufträgen fort, wie beispielsweise mit der Fondation Louis Vuitton in Paris, die Ende des Monats eröffnet wird.

Der belgische Regisseur, Fotograf und Kurator Pierre Debusschere zeigt seine Interpretation der Zusammenarbeit zwischen Frank Gehry und Louis Vuitton im Rahmen des Projekts „Eine Zelebration des Monograms“. Seine Aufnahmen versetzen uns in kalifornische Landschaften unter gleißender Sonne, an einen Ort zwischen menschenleeren Straßen und der Baustelle des Architekten, an dem das Flimmern der heißen Luft die Palmen verschwimmen lässt.

“Eine Zelebration des Monograms” vollständig lesen »

Auf der nächsten Seite

  1. Farbenfroher Ferrari California T
  2. Fontface
  3. Ashton Kutcher wirbt für das Notebook Lenovo Yoga
  4. ‘A New Dawn’ Issa Lish by Norbert Schoerner for Love
  5. Striplight
  6. ‘Shape Shift’ bei Steven Meisel für Vogue Italia Oktober 2014

Portfolio Büro für Gestaltung

Portfolio Atelier