AR-Marketing

AR-Marketing: Die Zukunft der Werbung – Augmented Reality revolutioniert die Marketingbranche

Die Welt der Werbung befindet sich in einem stetigen Wandel, und neue Technologien spielen dabei eine entscheidende Rolle. Eine Technologie, die in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen hat, ist die Augmented Reality (AR). In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen näherbringen, wie Augmented-Reality-Werbung die Marketingbranche revolutioniert und welche Vorteile sie bietet.

Sie haben es eilig? Dann speichern Sie diesen Blogartikel von R23 als PDF

Brauchen Sie den Inhalt dieses Artikels “AR-Marketing: Die Zukunft der Werbung – Augmented Reality revolutioniert die Marketingbranche” schnell und bequem? Dann speichern Sie ihn doch einfach als PDF!

Was ist Augmented-Reality-Werbung?

Bei der Augmented-Reality-Werbung handelt es sich um eine innovative Form des Marketings, bei der digitale Inhalte in die physische Welt eingeblendet werden. Dabei wird eine Brücke zwischen der realen und der virtuellen Welt geschaffen, indem zum Beispiel über das Smartphone oder spezielle AR-Brillen virtuelle Objekte oder Informationen in die reale Umgebung integriert werden.

Augmented-Reality-Werbung bezieht sich auf die computergestützte Erweiterung der realen Welt mit Hilfe von Smartphones, Tablets oder speziellen Datenbrillen, um Produkte, Marken und Dienstleistungen durch den Einsatz von völlig neu erlebbar zu machen. Augmented Reality (AR) bedient sich holografischer Technologie, um eine erweiterte, interaktive Version einer realen Umgebung zu schaffen, die mit digitalen visuellen Elementen, Klängen und anderen sensorischen Stimuli erweitert wird.

V/AR Modelle bereit für Metaverse

Sparen Sie Entwicklungszeit und -kosten, machen Sie Prototypenerfahrungen oder verwenden Sie unsere 3D-Modelle in Ihrem V/AR Projekt.
Charakterdesign / Maskottchen

Der neue Trend nennt sich VR-Commcere. Mit dem Browser in die erweiterte Realität, ohne App. Wir haben es umgesetzt.

AR kann sich auf alle Sinneswahrnehmungen beziehen, aber häufig wird nur die visuelle Erweiterung der Realität darunter verstanden. AR revolutioniert die Art und Weise, wie wir online und im stationären Handel einkaufen, indem es die Grenzen zwischen analoger und digitaler Werbung verschwimmen lässt.

Unternehmen können AR in der Werbung einsetzen, indem sie Printprodukte wie Flyer oder Magazine mit sogenannten Markern versehen oder AR-Software auf Smartphones oder Tablets verwenden, um das Live-Bild der Kamera um virtuelle Elemente zu ergänzen. bietet eine bessere Möglichkeit, durch Überlagerung digitaler Inhalte in realen Arbeitsumgebungen greifbare Anweisungen zu generieren.

Was sind die Vorteile von im Marketing?

Augmented Reality (AR) bietet im Marketing zahlreiche Vorteile, die Unternehmen nutzen können, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu bewerben und ihre Kunden zu begeistern. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile von im Marketing:

  1. Erhöhte Kundenbindung: AR ermöglicht es Kunden, Produkte virtuell auszuprobieren und zu erleben, was zu einer höheren Kundenbindung führen kann.
  2. Bessere Kundeninteraktion: AR bietet eine interaktive Möglichkeit, mit Kunden zu interagieren und ihnen ein einzigartiges Erlebnis zu bieten.
  3. Differenzierung von der Konkurrenz: Unternehmen, die AR in ihre Marketingstrategie integrieren, können sich von der Konkurrenz abheben und ihre Marke auf innovative Weise präsentieren.
  4. Erhöhte Verkaufszahlen: AR kann dazu beitragen, dass Kunden mehr Produkte kaufen, da sie die Möglichkeit haben, sie virtuell auszuprobieren und zu erleben.
  5. Bessere Kundenbindung: AR kann dazu beitragen, dass Kunden länger an einer Marke oder einem Produkt interessiert bleiben, da sie ein einzigartiges Erlebnis hatten.
  6. Geringere Rücksendequoten: AR kann dazu beitragen, dass Kunden weniger Produkte zurücksenden, da sie ein besseres Verständnis davon haben, wie das Produkt funktioniert und aussieht.
  7. Kosteneinsparungen: AR kann Unternehmen dabei helfen, Kosten zu sparen, indem es beispielsweise Reisekosten für Produktpräsentationen reduziert.

Obwohl AR im Marketing viele Vorteile bietet, gibt es auch einige Herausforderungen, wie höhere Kosten und technische Hürden. Unternehmen sollten daher sorgfältig abwägen, ob AR für ihre Marketingstrategie geeignet ist und welche Art von AR-Anwendung am besten zu ihren Produkten und Dienstleistungen passt[3].

II. Die Vorteile von Augmented-Reality-Werbung

  1. Interaktion und Engagement: AR-Werbung ermöglicht es den Verbrauchern, aktiv an einer Marke oder einem Produkt teilzuhaben. Durch Spiele, virtuelle Anproben oder interaktive Elemente wird das Engagement gesteigert und eine lang anhaltende Bindung zur Marke geschaffen.
  2. Personalisierung und Individualisierung: Augmented-Reality-Werbung bietet die Möglichkeit, personalisierte Botschaften und Angebote zu erstellen. Jeder Kunde kann in seiner individuellen Umgebung angesprochen werden, was eine maßgeschneiderte Kommunikation ermöglicht.
  3. Informationsvermittlung: Durch die Einblendung von zusätzlichen Informationen, beispielsweise über Produkteigenschaften oder spezielle Angebote, können Verbraucher schnell und einfach überzeugende Informationen erhalten. Dadurch wird der Kaufentscheidungsprozess erleichtert und beschleunigt.

Marketingplan für Augmented-Reality-Werbung

Zielgruppe

Die Zielgruppe für Augmented-Reality-Werbung sind Personen, die ein Smartphone oder Tablet besitzen und mit Augmented-Reality-Technologie vertraut sind. Dies sind in der Regel junge Menschen im Alter von 18 bis 35 Jahren, die sich für neue Technologien interessieren.

Zielsetzung

Die Ziele einer Augmented-Reality-Marketingkampagne können je nach Unternehmen und Produkt variieren. Typische Ziele sind:

  • Steigerung der Markenbekanntheit
  • Generierung von Leads
  • Umsatzsteigerung
  • Verbesserung der Kundenbindung

Strategie

Die Strategie für eine Augmented-Reality-Marketingkampagne sollte auf die Zielgruppe und die Ziele des Unternehmens abgestimmt sein. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, im Marketing einzusetzen, z. B.:

  • Produktvisualisierung: Kunden können Produkte in 3D betrachten und ausprobieren, bevor sie sie kaufen.
  • Interaktive Inhalte: Kunden können mit Produkten oder Marken interagieren, z. B. durch Spiele oder Quizze.
  • Informationsangebote: Kunden können Informationen über Produkte oder Dienstleistungen erhalten, z. B. durch Videos oder Anleitungen.

Umsetzung

Die Umsetzung einer Augmented-Reality-Marketingkampagne erfordert ein gewisses Maß an technischem Know-how. Es ist wichtig, ein AR-Tool oder -Plattform zu wählen, das den individuellen Anforderungen des Unternehmens entspricht.

Messung

Die Wirksamkeit einer Augmented-Reality-Marketingkampagne sollte gemessen werden, um den Erfolg der Kampagne zu evaluieren. Zu den gängigen Messgrößen gehören:

  • Anzahl der Nutzer: Wie viele Nutzer haben die AR-Kampagne genutzt?
  • Interaktionsrate: Wie viele Nutzer haben mit der AR-Kampagne interagiert?
  • Conversion Rate: Wie viele Nutzer haben nach der Interaktion mit der AR-Kampagne ein Produkt gekauft oder eine Lead-Form ausgefüllt?

Beispielkampagne

Ein Beispiel für eine Augmented-Reality-Marketingkampagne ist die Kampagne von Ikea für die Küchenserie METOD. In dieser Kampagne konnten Kunden mit ihrem Smartphone oder Tablet die Küchenmöbel in ihrer eigenen Wohnung virtuell ausprobieren. Die Kampagne war ein Erfolg und führte zu einer Steigerung der Markenbekanntheit und des Produktverkaufs.

Fazit

ist eine innovative und effektive Marketingstrategie, die die Aufmerksamkeit der Zielgruppe auf sich zieht und die Kundenbindung stärkt. Unternehmen, die Augmented Reality im Marketing einsetzen möchten, sollten sich jedoch der technischen Anforderungen und der Kosten bewusst sein.

Weitere Tipps für Augmented-Reality-Marketing

  • Halten Sie die Kampagne einfach und intuitiv. Nutzer sollten die AR-Kampagne ohne große Erklärungen verstehen und nutzen können.
  • Verwenden Sie ansprechende und relevante Inhalte. Die AR-Kampagne sollte die Zielgruppe ansprechen und relevant für ihre Interessen sein.
  • Promotern Sie die Kampagne. Stellen Sie sicher, dass die Zielgruppe von der AR-Kampagne erfährt.
  • Messen Sie die Ergebnisse der Kampagne. Analysieren Sie die Ergebnisse der Kampagne, um den Erfolg zu evaluieren und zukünftige Kampagnen zu optimieren.

Anwendungsfelder von Augmented-Reality-Werbung

Augmented-Reality-Werbung ist eine Form des Marketings, die die reale Umgebung der Nutzer:innen mit digitalen Inhalten erweitert und so ein interaktives und immersives Erlebnis schafft. Es gibt verschiedene Anwendungsfelder von Augmented-Reality-Werbung, je nach dem Ziel und der Branche der Werbetreibenden. Einige Beispiele sind:

  • Shopping: Mit können die Nutzer:innen Produkte virtuell ausprobieren, anpassen oder in ihrer eigenen Umgebung platzieren, bevor sie sie kaufen. Dies kann die Kaufentscheidung erleichtern und die Kundenzufriedenheit erhöhen.
  • Werbung: bietet neue Formen der Visualisierung sowie kontextbezogene Werbeformen, die auf die Interessen und den Standort der Nutzer:innen zugeschnitten sind. Dies kann die Aufmerksamkeit und das Engagement der Nutzer:innen erhöhen und die Markenbekanntheit steigern.
  • Navigation & Reiseführer: wird zum wesentlichen Feature mobiler Navigationsangebote, die den Nutzer:innen zusätzliche Informationen über ihre Umgebung liefern können. Dies kann die Orientierung und das Erlebnis der Nutzer:innen verbessern.
  • Bildung & Unterhaltung: kann auch genutzt werden, um den Nutzer:innen lehrreiche oder unterhaltsame Inhalte zu bieten, die ihr Wissen oder ihre Kreativität fördern können. Dies kann das Lernen oder das Spielen spannender und interaktiver machen.

Dies sind nur einige Anwendungsfelder von Augmented-Reality-Werbung, es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, wie diese Technologie im Marketing eingesetzt werden kann. Augmented-Reality-Werbung bietet den Werbetreibenden eine Chance, sich von der Konkurrenz abzuheben und eine starke Bindung zu ihren Zielgruppen aufzubauen.

  1. E-Commerce: Im Online-Handel bietet sich die Möglichkeit, virtuelle Produktvisualisierungen anzubieten, um dem Kunden eine realistische Vorstellung des Produkts zu vermitteln. Auch virtuelle Anproben von Kleidung oder Möbelstücken können eine große Rolle spielen.
  2. Veranstaltungen und Messen: Durch AR-Werbung können Produktpräsentationen auf Messen oder Events lebendiger gestaltet werden. Besucher haben die Möglichkeit, Produkte interaktiv zu erkunden und aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.
  3. Printmedien und Verpackungen: Durch das Scannen von Werbeanzeigen oder Verpackungen mit dem Smartphone können Kunden zusätzliche Informationen erhalten oder virtuelle Inhalte erleben.

Was sind die Vorteile von AR gegenüber anderen Werbeformen?

Augmented Reality (AR) ist eine innovative Werbeform, die viele Vorteile gegenüber anderen Werbeformen bietet. Einige dieser Vorteile sind:

  • AR ermöglicht ein interaktives und immersives Erlebnis für die Nutzer:innen, die mit der Marke oder dem Produkt in Echtzeit interagieren können. Dies kann die Aufmerksamkeit, das Engagement und die emotionale Bindung der Nutzer:innen erhöhen.
  • AR bietet eine realitätsnahe und personalisierte Produktpräsentation, die den Nutzer:innen hilft, sich das Produkt besser vorzustellen und auszuprobieren. Dies kann die Kaufentscheidung erleichtern, die Kundenzufriedenheit steigern und die Retourenquote senken.
  • AR eröffnet neue kreative und kontextbezogene Werbemöglichkeiten, die auf die Bedürfnisse und Interessen der Nutzer:innen zugeschnitten sind. Dies kann die Markenbekanntheit und die Differenzierung von der Konkurrenz fördern.
  • AR ermöglicht eine messbare und analytische Werbewirkung, die den Unternehmen hilft, das Nutzerverhalten besser zu verstehen und ihre Werbekampagnen zu optimieren. Dies kann den Return on Investment (ROI) verbessern.

AR ist also eine vielversprechende Technologie für das Marketing, die viele Vorteile für die Unternehmen und die Nutzer:innen bietet.

Welche Art von Produkten eignet sich besonders gut für die Nutzung von Augmented Reality im Marketing?

Augmented Reality (AR) eignet sich besonders gut für die Nutzung im Marketing von Produkten, die sich visuell darstellen lassen und/oder eine räumliche Komponente haben. Hier sind einige Beispiele:

  1. Möbel: AR kann Kunden dabei helfen, Möbelstücke virtuell in ihrem eigenen Zuhause zu platzieren, bevor sie diese kaufen. IKEA hat beispielsweise eine AR-App namens “IKEA Place” entwickelt, mit der Kunden Möbelstücke virtuell in ihrem eigenen Zuhause platzieren können.
  2. Fahrzeuge: AR kann Kunden dabei helfen, Fahrzeuge virtuell zu erleben und zu konfigurieren, bevor sie diese kaufen.
  3. Kleidung: AR kann Kunden dabei helfen, Kleidungsstücke virtuell anzuprobieren und zu sehen, wie sie aussehen würden, bevor sie diese kaufen.
  4. Kosmetik: AR kann Kunden dabei helfen, Make-up virtuell auszuprobieren und zu sehen, wie es auf ihrem Gesicht aussehen würde, bevor sie es kaufen.
  5. Lebensmittel: AR kann Kunden dabei helfen, Lebensmittel virtuell zu erleben und zu sehen, wie sie zubereitet werden, bevor sie diese kaufen.
  6. Elektronik: AR kann Kunden dabei helfen, elektronische Geräte virtuell zu erleben und zu sehen, wie sie funktionieren, bevor sie diese kaufen.

Es gibt jedoch auch andere Produkte, die sich für die Nutzung von AR im Marketing eignen können. Unternehmen sollten sorgfältig abwägen, welche Art von AR-Anwendung am besten zu ihren Produkten und Dienstleistungen passt.

Was sind die Herausforderungen bei der Umsetzung von AR-Kampagnen?

Augmented-Reality-Kampagnen sind eine innovative und kreative Möglichkeit, die Nutzer:innen zu erreichen und zu begeistern. Allerdings gibt es auch einige Herausforderungen bei der Umsetzung von AR-Kampagnen, die berücksichtigt werden müssen. Einige dieser Herausforderungen sind:

  • Technische Anforderungen: Um AR-Inhalte auf dem Smartphone oder Tablet anzeigen zu können, müssen die Nutzer:innen eine spezielle AR-App herunterladen oder eine Web-AR-Lösung nutzen, die einen kompatiblen Browser erfordert. Dies kann eine Hürde für die Nutzer:innen darstellen, die möglicherweise nicht über die notwendige Hardware, Software oder Internetverbindung verfügen oder nicht bereit sind, zusätzliche Apps zu installieren. Zudem müssen die AR-Inhalte an verschiedene Geräte und Betriebssysteme angepasst werden, um eine optimale Darstellung und Funktionalität zu gewährleisten.
  • Inhaltliche Gestaltung: Um AR-Kampagnen erfolgreich zu gestalten, müssen die Werbetreibenden relevante, attraktive und interaktive Inhalte erstellen, die einen Mehrwert für die Nutzer:innen bieten und ihre Aufmerksamkeit aufrechterhalten. Dies erfordert eine klare Zielgruppenanalyse, eine kreative Konzeption und eine professionelle Umsetzung. Die AR-Inhalte sollten zudem mit der Marke, dem Produkt und der Botschaft konsistent sein und einen klaren Handlungsaufruf enthalten.
  • Rechtliche Aspekte: Bei der Umsetzung von AR-Kampagnen müssen die Werbetreibenden auch die rechtlichen Aspekte beachten, die sich aus dem Datenschutz, dem Urheberrecht, dem Wettbewerbsrecht und dem Persönlichkeitsrecht ergeben können. Zum Beispiel müssen die Nutzer:innen über die Art und den Umfang der Datenerhebung und -verarbeitung informiert werden und ihre Einwilligung dazu geben.

Dies sind nur einige der Herausforderungen, denen sich die Werbetreibenden bei der Umsetzung von AR-Kampagnen stellen müssen. Um diese zu bewältigen, ist es wichtig, sich mit den technischen Möglichkeiten und Grenzen von AR vertraut zu machen, eine sorgfältige Planung und Evaluation durchzuführen und sich über die rechtlichen Rahmenbedingungen zu informieren.

Wie kann ich eine AR-Kampagne planen?

Eine AR-Kampagne zu planen ist eine spannende und kreative Aufgabe, die aber auch einige Herausforderungen mit sich bringt. Um Ihnen dabei zu helfen, habe ich einige nützliche Tipps und Ressourcen für Sie zusammengestellt.

  • Zunächst sollten Sie eine Analyse des Status Quo durchführen, um Ihre Ausgangssituation, Ihre Stärken und Schwächen, Ihre Wettbewerber:innen und Ihre Zielgruppe zu verstehen.
  • Dann sollten Sie Ihre Ziele für die AR-Kampagne formulieren, die SMART sein sollten, also spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und terminiert.
  • Anschließend sollten Sie eine strategische Planung und Konzeption für Ihre AR-Kampagne erstellen, die unter anderem Ihr Budget, Ihre Botschaft, Ihre Erfolgskriterien und Ihre Risiken berücksichtigt.
  • Danach sollten Sie die passenden Marketing-Instrumente und -Kanäle für Ihre AR-Kampagne auswählen, die zu Ihrer Zielgruppe, Ihrer Botschaft und Ihrem Budget passen. Dabei sollten Sie sich von erfolgreichen Beispielen inspirieren lassen.
  • Schließlich sollten Sie die Umsetzung Ihrer AR-Kampagne planen und durchführen, indem Sie einen Zeitplan erstellen, die notwendigen Ressourcen beschaffen, die AR-Inhalte gestalten und testen, die Kampagne launchen und überwachen und die Ergebnisse auswerten.

Dies sind nur einige grundlegende Schritte für eine AR-Kampagne.

Fazit:

Augmented-Reality-Werbung ist zweifellos eine aufregende Innovation in der Marketingbranche. Durch die Kombination von realer und virtueller Welt bietet sie vielfältige Möglichkeiten, um Kunden zu begeistern, zu informieren und zu interagieren. Es ist an der Zeit, diese Technologie für Ihre Marketingstrategie zu entdecken und die Chancen von Augmented-Reality-Werbung zu nutzen.

AR-Marketing

Das könnte Sie auch interessieren

Web AR (Augmented Reality) kann im E-Commerce eingesetzt werden, um mehr Nachhaltigkeit und Kundenbindung zu erreichen. In unserem heutigen Blogbeitrag schreiben wir über die Möglichkeiten, wie Web AR im E-Commerce eingesetzt werden kann. Mehr Nachhaltigkeit, mehr Kundenbindung mit Web AR

Web AR (Web-based Augmented Reality) ist eine Technologie, die das Erleben von Augmented Reality (AR) in einem mobilen oder Webbrowser ermöglicht. AR ist die Erweiterung der realen Welt durch digitale Inhalte wie Bilder, Videos, 3D-Modelle oder Animationen. Web AR unterscheidet sich von traditioneller AR, da der Nutzer keine speziellen Apps, Software oder Geräte herunterladen oder kaufen muss. In diesem Blogbeitrag möchten wir die Vorteile von Web AR näher beleuchten. Was ist Web AR und wie funktioniert es?

Der E-Commerce erfährt mit der Einführung von Augmented Reality (AR) und 3D-Produktvisualisierungen einen regelrechten Aufschwung. Durch die neuen Technologien bekommen Kunden nicht nur einen noch realistischeren Eindruck von Produkten, sondern auch ein völlig neues Shopping-Erlebnis. In diesem Blogbeitrag werden wir uns genauer mit den Möglichkeiten auseinandersetzen, wie AR & 3D-Produktvisualisierungen den E-Commerce anheizen können! Ausrufezeichen! Den E-Commerce mit AR & 3D Produkt Visualisierungen anheizen

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Teilen Sie ihn mit anderen. Sie machen uns damit eine große Freude!

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR) Projektes! Ob Produktfotografie, 3D-Scan-Service, 3D-Visualisierung oder fertige 3D-Modelle für AR/VR – wir beraten Sie persönlich und unverbindlich.

Wenn Sie ein individuelles Angebot auf Basis Ihrer aktuellen Vorlagen (Fotos, Zeichnungen, Skizzen) wünschen, nutzen Sie einfach unser Anfrageformular.


Beitragsautor R23

3D-Modelle für Metaverse und Echtzeit-Anwendungen: VR, AR und mehr

Als Atelier für Metaverse Inhalte und interaktive Markenerlebnisse bieten wir Ihnen eine breite Palette an 3D-Modellen, die sich perfekt für Echtzeitanwendungen eignen. Ob Sie in eine virtuelle Welt eintauchen wollen (Virtual Reality, VR), virtuelle Objekte in die reale Welt einblenden wollen (Augmented Reality, AR) oder beides kombinieren wollen (Mixed Reality, MR) – unsere Modelle sind für alle Formen von Extended Reality (XR) optimiert. Dank unserer Expertise können Sie wertvolle Entwicklungszeit und -kosten sparen. Nutzen Sie unsere 3D-Modelle als Prototypen für Ihre XR-Erfahrungen oder integrieren Sie sie in Ihr fertiges Projekt. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite und sorgen dafür, dass Ihre Markenerlebnisse einzigartig und unvergesslich werden.

3D-Visualisierung
3D-Scan – Dienstleistung

Angebot anfordern


Kommentare

Eine Antwort zu „AR-Marketing: Die Zukunft der Werbung – Augmented Reality revolutioniert die Marketingbranche“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert