Augmented Reality und E-Commerce: Wie die Zukunft des Online-Shoppings aussieht

Augmented Reality und E-Commerce: Wie die Zukunft des Online-Shoppings aussieht

Augmented Reality (AR) ist eine Technologie, die digitale Inhalte mit der realen Umgebung verbindet. Mit Hilfe von Smartphones, Tablets oder speziellen Brillen können Nutzer virtuelle Objekte in ihrer Umgebung sehen und interagieren. AR bietet viele Anwendungsmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen, wie Bildung, Unterhaltung, Gesundheit oder Tourismus. Doch eine der spannendsten und vielversprechendsten Anwendungen von AR ist im E-Commerce.

Sie haben es eilig? Dann speichern Sie diesen Blogartikel von R23 als PDF

Brauchen Sie den Inhalt dieses Artikels “Augmented Reality und E-Commerce: Wie die Zukunft des Online-Shoppings aussieht” schnell und bequem? Dann speichern Sie ihn doch einfach als PDF!

Wie die Zukunft des Online-Shoppings aussieht

E-Commerce ist ein wachsender Markt, der immer mehr Kunden anzieht, die bequem und schnell Produkte online kaufen möchten. Doch E-Commerce hat auch einige Nachteile, wie die fehlende Möglichkeit, die Produkte vor dem Kauf zu sehen, anzuprobieren oder zu testen. Dies führt oft zu Unsicherheit, Unzufriedenheit oder Rücksendungen, die sowohl für die Kunden als auch für die Händler Kosten und Zeit verursachen. AR kann diese Probleme lösen, indem es den Kunden ein realistisches und interaktives Einkaufserlebnis bietet.

Mit AR können Kunden virtuelle Produkte in ihrer realen Umgebung sehen, wie zum Beispiel Möbel im eigenen Wohnzimmer, Kleidung am eigenen Körper oder Schmuck im eigenen Gesicht. Sie können die Produkte aus verschiedenen Perspektiven betrachten, ihre Farbe, Größe oder Form anpassen oder sogar ihre Funktionen ausprobieren. So können sie eine bessere Kaufentscheidung treffen und ihre Zufriedenheit erhöhen. AR kann auch das Einkaufserlebnis unterhaltsamer und spannender gestalten, indem es Gamification-Elemente, personalisierte Empfehlungen oder soziale Interaktionen integriert.

Wir visualisieren Ideen!

R23 ist Ihre Digitalagentur für Virtual & Augmented Reality. Wir investieren in immersive Technologien wie Augmented Reality und künstliche Intelligenz, die die Grundlage für die Art und Weise sein werden, wie wir in Zukunft online einkaufen. Mit neuen visuellen Entdeckungstools helfen wir Käufer:innen, neue Produkte zu finden, und mit AR-Erlebnissen helfen wir Menschen, Artikel zu visualisieren, bevor sie sie kaufen.
Charakterdesign / Maskottchen

Fotorealistische Visualisierungen und 3D-Animationen lassen sich schnell und kostengünstig erzeugen und in Ihrem Online-Shop veröffentlichen.

AR ist nicht nur für die Kunden vorteilhaft, sondern auch für die Händler. Mit AR können Händler ihre Produkte attraktiver und innovativer präsentieren, ihre Conversion-Rate und ihren Umsatz steigern, ihre Retourenquote senken und ihre Kundenbindung erhöhen. AR kann auch neue Geschäftsmodelle ermöglichen, wie zum Beispiel virtuelle Showrooms, virtuelle Anprobe oder virtuelle Beratung.

AR ist also eine disruptive Technologie, die das Potenzial hat, den E-Commerce zu revolutionieren und das Online-Shopping zu einem neuen Level zu bringen. Viele Unternehmen haben bereits AR in ihren E-Commerce-Strategien implementiert oder planen dies zu tun. Einige Beispiele sind IKEA, Zara, L’Oréal oder Amazon. Die Zukunft des E-Commerce ist also augmented.

Wie funktioniert AR im E-Commerce

Augmented Reality (AR) ist eine Technologie, die digitale Inhalte mit der realen Umgebung verbindet. AR ermöglicht es den Nutzern, virtuelle Objekte in ihrer eigenen Umgebung zu sehen und zu interagieren, indem sie ein Smartphone, ein Tablet oder eine spezielle Brille verwenden. AR hat viele Anwendungsmöglichkeiten in verschiedenen Branchen, aber eine der vielversprechendsten ist der E-Commerce.

AR im E-Commerce bietet den Kunden ein immersives und personalisiertes Einkaufserlebnis, das die Lücke zwischen Online- und Offline-Shopping schließt. Mit AR können die Kunden Produkte in 3D ansehen, ausprobieren und anpassen, bevor sie sie kaufen. Zum Beispiel können sie Möbel in ihrem Wohnzimmer platzieren, Kleidung an ihrem Körper anprobieren oder Make-up auf ihrem Gesicht testen. AR hilft den Kunden, bessere Kaufentscheidungen zu treffen, indem es ihnen erlaubt, die Produkte realistisch zu visualisieren und zu vergleichen.

AR im E-Commerce bietet auch Vorteile für die Verkäufer. AR kann die Kundenbindung erhöhen, die Conversion-Rate steigern und die Retourenquote senken. Außerdem kann AR den Verkäufern helfen, sich von der Konkurrenz abzuheben, indem es ihnen ermöglicht, innovative und kreative Einkaufserfahrungen anzubieten. AR kann auch als Marketinginstrument genutzt werden, um die Markenbekanntheit zu erhöhen und neue Kunden anzulocken.

AR im E-Commerce ist eine wachsende und spannende Branche, die das Potenzial hat, das Online-Shopping zu revolutionieren. AR bietet sowohl den Kunden als auch den Verkäufern zahlreiche Vorteile und Möglichkeiten. AR ist nicht mehr nur eine Zukunftsvision, sondern eine Realität, die immer mehr E-Commerce-Plattformen nutzen und integrieren.

Wie kann ich AR in meinem Online-Shop verwenden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie AR in Ihrem Online-Shop verwenden können, je nachdem, welche Art von Produkten Sie verkaufen und welche Plattform Sie verwenden. Einige Beispiele sind:

  • Wenn Sie Kleidung, Schmuck oder Kosmetik verkaufen, können Sie AR verwenden, um Ihren Kunden eine virtuelle Anprobe zu ermöglichen. Sie können Ihre Kunden ihre Smartphone-Kameras verwenden lassen, um zu sehen, wie Ihre Produkte an ihnen aussehen würden, oder Sie können spezielle AR-Brillen anbieten, die das gleiche tun. Dies kann die Kundenzufriedenheit erhöhen und die Rücksendequote senken. Ein Beispiel für einen Online-Shop, der AR für virtuelle Anproben verwendet, ist unser Open Source Projekt: MyOOS.
  • Wenn Sie Möbel, Dekoration oder verkaufen, können Sie AR verwenden, um Ihren Kunden eine virtuelle Raumgestaltung zu ermöglichen. Sie können Ihre Kunden ihre Smartphone-Kameras verwenden lassen, um zu sehen, wie Ihre Produkte in ihrem Zuhause aussehen würden, oder Sie können spezielle AR-Brillen anbieten, die das gleiche tun. Dies kann die Kaufentscheidung erleichtern und die Kundenbindung erhöhen. Ein Beispiel für einen Online-Shop, der AR für virtuelle Raumgestaltung verwendet, ist IKEA Place.
  • Wenn Sie technische, wissenschaftliche oder pädagogische Produkte verkaufen, können Sie AR verwenden, um Ihren Kunden eine interaktive Produktexploration zu ermöglichen. Sie können Ihre Kunden ihre Smartphone-Kameras verwenden lassen, um mehr Details über Ihre Produkte zu sehen, oder Sie können spezielle AR-Brillen anbieten, die das gleiche tun. Dies kann das Interesse und die Neugier Ihrer Kunden wecken und ihnen helfen, die Funktionen und Vorteile Ihrer Produkte besser zu verstehen. Ein Beispiel für einen Online-Shop, der AR für interaktive Produktexploration verwendet, ist Curiscope.

Wie kann ich AR in meine Website integrieren?

Um AR in Ihre Website zu integrieren, benötigen Sie eine AR-Technologie, die mit Webbrowsern kompatibel ist, sowie ein Tool oder eine Bibliothek, die Ihnen hilft, AR-Inhalte zu erstellen und zu implementieren. Eine der gängigsten AR-Technologien für Webbrowser ist WebXR, eine moderne Web-API, die sowohl Virtual Reality (VR) als auch AR unterstützt. WebXR ermöglicht es Webentwicklern, immersive Erfahrungen zu schaffen, die auf Benutzereingaben, Geräteausrichtung und Umgebungsverständnis reagieren.

Einige der beliebtesten Tools und Bibliotheken für die AR-Web-Integration sind:

  • A-Frame: Ein webbasiertes Framework für die Erstellung von VR- und AR-Szenen mit HTML und JavaScript. A-Frame bietet eine einfache und intuitive Schnittstelle, um 3D-Objekte, Animationen, Lichter, Kameras und mehr zu definieren und zu manipulieren.
  • : Eine JavaScript-Bibliothek, die auf A-Frame aufbaut und AR-Funktionen wie Markererkennung, Standortverfolgung und Bildverfolgung hinzufügt. ermöglicht es, AR-Erfahrungen zu erstellen, die auf jedem Smartphone mit einer Kamera und einem Webbrowser funktionieren.
  • : Eine JavaScript-Bibliothek, die die Erstellung und Anzeige von animierten 3D-Computergrafiken in einem Webbrowser erleichtert³. bietet eine Reihe von Funktionen, um 3D-Modelle, Materialien, Texturen, Lichter, Schatten, Effekte und mehr zu laden und zu rendern³.

Um AR in Ihre Website zu integrieren, müssen Sie zunächst entscheiden, welche AR-Technologie, welches Tool und welche Bibliothek Sie verwenden möchten. Dann müssen Sie Ihre AR-Inhalte erstellen, indem Sie 3D-Objekte, Szenen, Interaktionen und Logik definieren. Schließlich müssen Sie Ihre AR-Inhalte in Ihre Website einbetten, indem Sie einen einfachen iFrame oder einen Link generieren, den Sie in Ihren HTML-Code kopieren und einfügen können.

Ihre Produkte als interaktives Erlebnis

Es ist nun möglich, interaktive Erlebnisse umzusetzen. Mit dem Browser in die erweiterte Realität, ohne App. Wir haben es umgesetzt – betrachten Sie das 3D-Modell von einem Barhocker in AR und erleben Sie die Interaktion direkt auf Ihrem Smartphone.

Augmented Reality Erlebnis von R23, Ihr Atelier für Virtual & Augmented Reality aus Hagen.

Testen Sie das 3D-Modell von R23 auf Ihrem Smartphone!
QR Code für Augmented Reality 3D-Modell augmented-reality-und-e-commerce-shoppings

Was sind die Herausforderungen von AR im E-Commerce?

Augmented Reality (AR) ist eine Technologie, die digitale Inhalte mit der realen Umgebung verbindet. AR ermöglicht es den Nutzern, virtuelle Objekte in ihrer eigenen Umgebung zu sehen und zu interagieren, zum Beispiel Möbel, Kleidung oder Schmuck. AR hat das Potenzial, das Einkaufserlebnis im E-Commerce zu verbessern, indem es den Kunden mehr Informationen, Vertrauen und Spaß bietet. Aber AR ist auch mit einigen Herausforderungen konfrontiert, die überwunden werden müssen, um eine breite Akzeptanz und Nutzung zu erreichen. In den folgenden Abschnitten dieses Blogeintrags werden wir uns mit einigen dieser Herausforderungen befassen und einige mögliche Lösungen vorschlagen.

Eine der größten Herausforderungen von AR im E-Commerce ist die technische Komplexität. AR erfordert eine hohe Rechenleistung, eine stabile Internetverbindung und eine präzise Erkennung und Verfolgung der Umgebung. Diese Anforderungen können die Leistung und Qualität der AR-Anwendungen beeinträchtigen, vor allem auf mobilen Geräten, die oft über begrenzte Ressourcen verfügen. Um diese Herausforderung zu bewältigen, müssen die Entwickler von AR-Anwendungen die Balance zwischen Realismus und Effizienz finden und die Anwendungen für verschiedene Geräte und Plattformen optimieren. Außerdem müssen sie die Nutzer über die technischen Voraussetzungen und Einschränkungen informieren und ihnen klare Anweisungen geben, wie sie die AR-Anwendungen nutzen können.

Eine weitere Herausforderung von AR im E-Commerce ist die Benutzerfreundlichkeit. AR ist eine relativ neue Technologie, die noch nicht von allen Nutzern verstanden und akzeptiert wird. Viele Nutzer sind noch nicht vertraut mit der Funktionsweise und dem Nutzen von AR und haben möglicherweise Bedenken bezüglich der Sicherheit, des Datenschutzes oder der sozialen Akzeptanz. Um diese Herausforderung zu bewältigen, müssen die Anbieter von AR-Anwendungen die Nutzer über die Vorteile von AR aufklären und ihnen ein einfaches und intuitives Interface bieten. Außerdem müssen sie die Nutzerfeedbacks sammeln und analysieren, um die AR-Anwendungen kontinuierlich zu verbessern und an die Bedürfnisse und Erwartungen der Nutzer anzupassen.

Eine dritte Herausforderung von AR im E-Commerce ist die Integration mit dem bestehenden E-Commerce-Ökosystem. AR ist nicht nur eine isolierte Technologie, sondern muss mit anderen Komponenten des E-Commerce-Ökosystems zusammenarbeiten, wie zum Beispiel dem Produktkatalog, dem Warenkorb, dem Zahlungssystem oder dem Kundenservice. Diese Integration erfordert eine hohe Kompatibilität und Interoperabilität zwischen den verschiedenen Systemen und Plattformen, was technische und organisatorische Herausforderungen mit sich bringt. Um diese Herausforderung zu bewältigen, müssen die Anbieter von AR-Anwendungen mit den anderen Akteuren des E-Commerce-Ökosystems zusammenarbeiten und gemeinsame Standards und Protokolle entwickeln und einhalten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass AR eine vielversprechende Technologie für den E-Commerce ist, die aber auch einige Herausforderungen mit sich bringt. Diese Herausforderungen sind technischer, benutzerbezogener und integrativer Natur und erfordern kreative Lösungen von den Anbietern von AR-Anwendungen. Wenn diese Herausforderungen erfolgreich gemeistert werden können, kann AR das Einkaufserlebnis im E-Commerce revolutionieren und den Kunden mehr Wert bieten.

Was sind die Vorteile von AR im E-Commerce?

AR hat viele Anwendungsbereiche, aber einer der vielversprechendsten ist der E-Commerce. Im Folgenden erläutern wir einige Vorteile von AR im E-Commerce und wie diese Technologie das Online-Shopping revolutionieren kann.

Einer der größten Vorteile von AR im E-Commerce ist die Verbesserung des Kundenerlebnisses. Mit AR können die Kunden die Produkte, die sie online kaufen möchten, besser visualisieren und ausprobieren. Zum Beispiel können sie sehen, wie ein Möbelstück in ihrem Wohnzimmer aussieht, wie eine Kleidung an ihnen passt oder wie ein Schmuckstück an ihrem Ohr hängt. Dies kann die Kaufentscheidung erleichtern und die Zufriedenheit erhöhen. Außerdem kann AR die Kunden länger auf der Website oder in der App halten, indem sie ihnen ein interaktives und unterhaltsames Erlebnis bietet.

Ein weiterer Vorteil von AR im E-Commerce ist die Reduzierung der Retourenquote. Eine der größten Herausforderungen für Online-Händler ist die hohe Anzahl von Rücksendungen, die sowohl für den Händler als auch für den Kunden Kosten und Unannehmlichkeiten verursachen. Mit AR können die Kunden die Produkte vor dem Kauf genauer prüfen und anpassen, was die Wahrscheinlichkeit verringert, dass sie unzufrieden sind oder einen Fehler machen. Dies kann wiederum die Kundenbindung und das Vertrauen stärken und die Markentreue fördern.

Schließlich kann AR im E-Commerce auch zu einer Steigerung des Umsatzes und der Konversionsrate führen. Studien haben gezeigt, dass AR das Interesse und die Absicht der Kunden erhöht, ein Produkt zu kaufen, indem es ihnen einen Mehrwert bietet. Zum Beispiel kann AR den Kunden personalisierte Empfehlungen geben, basierend auf ihren Präferenzen und ihrem Verhalten. Oder es kann ihnen Cross-Selling- oder Upselling-Möglichkeiten bieten, indem es ihnen ähnliche oder ergänzende Produkte zeigt. Darüber hinaus kann AR auch als ein Differenzierungsmerkmal dienen, das den Online-Händlern einen Wettbewerbsvorteil verschafft und sie von der Masse abhebt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass AR im E-Commerce viele Vorteile bietet, die das Online-Shopping verbessern und bereichern können. AR kann das Kundenerlebnis verbessern, die Retourenquote reduzieren und den Umsatz und die Konversionsrate steigern. AR ist eine Technologie, die immer mehr an Bedeutung gewinnt und die Zukunft des E-Commerce prägen wird.

Wir visualisieren Ideen!

R23 ist Ihr Atelier für Virtual & Augmented Reality. Wir investieren in immersive Technologien wie und künstliche Intelligenz, die die Grundlage für die Art und Weise sind, wie wir in Zukunft online einkaufen.

Mit unseren neuen 3D-Produktvisualisierungen helfen wir Käufer:innen, neue Produkte zu finden, und mit -Erlebnissen helfen wir Menschen, Artikel zu visualisieren, bevor sie sie kaufen.

Augmented Reality und E-Commerce: Wie die Zukunft des Online-Shoppings aussieht

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Teilen Sie ihn mit anderen. Sie machen uns damit eine große Freude!

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR) Projektes! Ob Produktfotografie, 3D-Scan-Service, 3D-Visualisierung oder fertige 3D-Modelle für AR/VR – wir beraten Sie persönlich und unverbindlich.

Wenn Sie ein individuelles Angebot auf Basis Ihrer aktuellen Vorlagen (Fotos, Zeichnungen, Skizzen) wünschen, nutzen Sie einfach unser Anfrageformular.


Beitragsautor R23

3D-Modelle für Metaverse und Echtzeit-Anwendungen: VR, AR und mehr

Als Atelier für Metaverse Inhalte und interaktive Markenerlebnisse bieten wir Ihnen eine breite Palette an 3D-Modellen, die sich perfekt für Echtzeitanwendungen eignen. Ob Sie in eine virtuelle Welt eintauchen wollen (Virtual Reality, VR), virtuelle Objekte in die reale Welt einblenden wollen (Augmented Reality, AR) oder beides kombinieren wollen (Mixed Reality, MR) – unsere Modelle sind für alle Formen von Extended Reality (XR) optimiert. Dank unserer Expertise können Sie wertvolle Entwicklungszeit und -kosten sparen. Nutzen Sie unsere 3D-Modelle als Prototypen für Ihre XR-Erfahrungen oder integrieren Sie sie in Ihr fertiges Projekt. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite und sorgen dafür, dass Ihre Markenerlebnisse einzigartig und unvergesslich werden.

3D-Visualisierung
3D-Scan – Dienstleistung

Angebot anfordern


Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert