Gestaltung

Blender Export für Adobe Substance Painter

Die Oberflächen von 3D Objekten erstellen wir zurzeit bevorzugt mit Adobe Substance Painter. In diesem erklären wir die Vorbereitungen in Blender und den Import in Adobe Substance Painter.

Sie haben es eilig? Dann speichern Sie diesen Blogartikel von R23 als PDF

Brauchen Sie den Inhalt dieses Artikels “Blender Export für Adobe Substance Painter” schnell und bequem? Dann speichern Sie ihn doch einfach als PDF!

Dieser Artikel erfordert mehr Erfahrung im Umgang mit und ist daher nur für fortgeschrittene Benutzer gedacht.

Dieses ist als praktischer Leitfaden gedacht und behandelt keine theoretischen Hintergründe. Diese werden in einer Vielzahl von anderen Dokumenten im Internet behandelt.

Wir visualisieren Ideen!

R23 ist Ihre Digitalagentur für Virtual & Augmented Reality. Wir investieren in immersive Technologien wie Augmented Reality und künstliche Intelligenz, die die Grundlage für die Art und Weise sein werden, wie wir in Zukunft online einkaufen. Mit neuen visuellen Entdeckungstools helfen wir Käufer:innen, neue Produkte zu finden, und mit AR-Erlebnissen helfen wir Menschen, Artikel zu visualisieren, bevor sie sie kaufen.
Charakterdesign / Maskottchen

Fotorealistische Visualisierungen und 3D-Animationen lassen sich schnell und kostengünstig erzeugen und in Ihrem Online-Shop veröffentlichen.

Für die Richtigkeit der Inhalte dieses Tutorials gebe ich keinerlei Garantie. Der hier gezeigte Weg ist nicht der einzige um ein solches System aufzusetzen, es ist lediglich, der, den ich bevorzuge.

Version in diesem ist 2.92

Die Oberfläche erstelle ich bevorzugt zurzeit mit Adobe .

Einleitung

Wir gestalten zurzeit eine Wartezone in Blender. In unserem Blender Tutorial: UV-Mapping prüfen haben wir für eine verzerrungsarme Oberfläche ein Test Material für jedes Objekt erstellt.

Blender: UV-Mapping prüfen

Test pattern löschen

Jetzt löschen wir bei jedem 3D Objekt das Material Test pattern

Material löschen
Material löschen

Für das 3D Objekt erstellen wir jetzt ein neues Material.

Neues Material
Die 3D-Objekte erhalten ein eigenes Material

Wir wechseln nun vom Edit Mode in den Vertex Paint Mode.

Wechsel vom Edit Mode in den Vertex Paint Mode.
Wechsel vom Edit Mode in den Vertex Paint Mode.

Jetzt können Sie mit Drücken der Tabulatortaste zwischen Edit- und Vertex Paint Mode wechseln.

Wir benötigen für das Material in unserem 3D Objekt eine Farbe

Wir wählen im Menue Draw aus und unter Color Palette klicken wir auf New.

vertex paint

Wir definieren nun GRÜN für das Leindwandbild an der Wand.

vertex paint Farbe grün

Wir springen jetzt mit Tabulatortaste in den Edit-Mode und wählen mit ‘l’ (kleines L) das Objekt aus.

Objekt auswählen

Wichtig war bei uns, dass wir vom UV Editing in das Layout gesprungen sind und hier das Objekt ausgewählt haben.

Objekt auswählen im Edit Mode

Wir springen jetzt mit Tabulatortaste Vertex Paint Mode und wiesen mit Shift + K dem Leinwandbild die Farbe GRÜN zu.

vertex paint

Zurück im Objekt Mode speichern wir die Szene: Ctrl + S

Export für Adobe

Wir exportieren Möbel, Architektur und auch Autodesign im FBX Format nach Adobe Substance Painter. Wir wählen das 3D Objekt aus und exportieren das Objekt.

Export FBX

Damit man die Übersicht behält, ist Ordnung sehr hilfreich. Für den Export verwenden wir ein eigenes Verzeichnis. Der Dateiname enthält die Namen vom 3D-Objekt.

Blender Export FBX

Import Adobe Substance Painter

Wir starten Adobe Substance Painter und laden die FBX Datei.

Import Adobe Substance Painter
Import

Unter ID legen wir Vertex Paint fest.

Unter ID legen wir Vertex Paint fest.

Die Oberfläche wird nun in Adobe Substance Painter gestaltet. Wir lehnen ein Monochromien, ein monochrome Bild an der Wand. Das Bild lehnt sich nur an.

Nouveau Réalisme

Gestaltung

Inspiriert von Yves Klein. Vor diesem Hintergrund ist es bewusst kein monochromes Ultramarinblau geworden.

Das war schon alles! Wir hoffen, dass dieses hilfreich für Sie ist.

Artikelserie

Dieser Beitrag ist Teil einer Artikelserie:

  1. Entwurf: Wartezone
  2. Blender: UV-Mapping prüfen
  3. Export für Adobe Substance Painter
  4. Claudia: Wartezone

Jetzt sind Sie gefragt!

Haben Sie Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf Ihren Kommentar.

Sie können diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Ich bin Ihnen für jede Unterstützung dankbar!

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Teilen Sie ihn mit anderen. Sie machen uns damit eine große Freude!

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR) Projektes! Ob Produktfotografie, 3D-Scan-Service, 3D-Visualisierung oder fertige 3D-Modelle für AR/VR – wir beraten Sie persönlich und unverbindlich.

Wenn Sie ein individuelles Angebot auf Basis Ihrer aktuellen Vorlagen (Fotos, Zeichnungen, Skizzen) wünschen, nutzen Sie einfach unser Anfrageformular.


Beitragsautor R23

3D-Modelle für Metaverse und Echtzeit-Anwendungen: VR, AR und mehr

Als Atelier für Metaverse Inhalte und interaktive Markenerlebnisse bieten wir Ihnen eine breite Palette an 3D-Modellen, die sich perfekt für Echtzeitanwendungen eignen. Ob Sie in eine virtuelle Welt eintauchen wollen (Virtual Reality, VR), virtuelle Objekte in die reale Welt einblenden wollen (Augmented Reality, AR) oder beides kombinieren wollen (Mixed Reality, MR) – unsere Modelle sind für alle Formen von Extended Reality (XR) optimiert. Dank unserer Expertise können Sie wertvolle Entwicklungszeit und -kosten sparen. Nutzen Sie unsere 3D-Modelle als Prototypen für Ihre XR-Erfahrungen oder integrieren Sie sie in Ihr fertiges Projekt. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite und sorgen dafür, dass Ihre Markenerlebnisse einzigartig und unvergesslich werden.

3D-Visualisierung
3D-Scan – Dienstleistung

Angebot anfordern


Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert