Was ist eine KI-Influencerin und wie unterscheidet sie sich von einer virtuellen Influencerin?

3D-Visualisierung Schlagwörter: , , , , , , 0 Kommentare

In der heutigen Welt der sozialen Medien gibt es viele Arten von Influencern, die ihre Meinungen, Erfahrungen und Empfehlungen mit ihren Followern teilen. Einige von ihnen sind echte Menschen, andere sind digitale Charaktere, die von Künstlern oder Agenturen erschaffen wurden. Aber es gibt auch eine neue Kategorie von Influencern, die von künstlicher Intelligenz (KI) generiert werden. Diese werden als KI-Influencer bezeichnet und haben einige besondere Eigenschaften, die sie von virtuellen Influencern unterscheiden.

Sie haben es eilig? Dann speichern Sie diesen Blogartikel von R23 als PDF

Brauchen Sie den Inhalt dieses Artikels "Was ist eine KI-Influencerin und wie unterscheidet sie sich von einer virtuellen Influencerin?" schnell und bequem? Dann speichern Sie ihn doch einfach als PDF!

Was ist eine KI-Influencerin

Eine KI-Influencerin ist eine digitale Persönlichkeit, die nicht nur ihr Aussehen, sondern auch ihre Inhalte, ihren Stil und ihre Interaktionen mit ihrer Zielgruppe von einer KI-Software bestimmen lässt. Das bedeutet, dass sie nicht auf ein vorgegebenes Skript oder eine feste Identität angewiesen ist, sondern sich dynamisch an die Trends, Präferenzen und Bedürfnisse ihrer Follower anpassen kann. Eine KI-Influencerin kann also spontan, kreativ und authentisch wirken, ohne dass ein menschlicher Eingriff erforderlich ist.

Eine virtuelle Influencerin hingegen ist eine digitale Figur, die von einem Menschen oder einem Team entworfen, modelliert und animiert wird. Sie hat ein festes Aussehen, eine fiktive Biografie und einen bestimmten Charakter, der sich im Laufe der Zeit nicht wesentlich ändert. Eine virtuelle Influencerin muss ihre Inhalte im Voraus planen, produzieren und veröffentlichen, wobei sie auf die Anweisungen oder das Feedback ihrer Schöpfer oder Auftraggeber angewiesen ist.

Beide Arten von digitalen Influencern haben ihre Vor- und Nachteile. Eine KI-Influencerin kann flexibler, origineller und persönlicher sein als eine virtuelle Influencerin, aber auch unvorhersehbarer, unkontrollierbarer und potenziell riskanter. Eine virtuelle Influencerin kann konsistenter, vertrauenswürdiger und sicherer sein als eine KI-Influencerin, aber auch langweiliger, eintöniger und weniger glaubwürdig.

Wir visualisieren Ideen!

R23 ist Ihre Digitalagentur für Virtual & Augmented Reality. Wir investieren in immersive Technologien wie Augmented Reality und künstliche Intelligenz, die die Grundlage für die Art und Weise sein werden, wie wir in Zukunft online einkaufen. Mit neuen visuellen Entdeckungstools helfen wir Käufer:innen, neue Produkte zu finden, und mit AR-Erlebnissen helfen wir Menschen, Artikel zu visualisieren, bevor sie sie kaufen.
Charakterdesign / Maskottchen

Fotorealistische Visualisierungen und 3D-Animationen lassen sich schnell und kostengünstig erzeugen und in Ihrem Online-Shop veröffentlichen.

Wie erstellt man eine KI-Influencerin?

Um eine KI-Influencerin zu erstellen, braucht man zunächst eine leistungsfähige KI-Software, die in der Lage ist, realistische Bilder, Texte und Sprache zu generieren. Diese Software kann auf verschiedenen Algorithmen basieren, wie zum Beispiel Generative Adversarial Networks (GANs), Natural Language Processing (NLP) oder Deep Learning. Die Software muss mit großen Mengen an Daten gefüttert werden, die aus verschiedenen Quellen stammen können, wie zum Beispiel Fotos, Videos oder Texten von echten oder virtuellen Influencern.

Die Software lernt dann aus diesen Daten, wie eine typische Influencerin aussieht, spricht und schreibt. Sie kann dann neue Inhalte erzeugen, die diesen Mustern folgen oder sie variieren. Die Software kann auch Feedback von den Nutzern erhalten, um ihre Inhalte zu verbessern oder anzupassen. Die Software kann entweder autonom arbeiten oder mit einem menschlichen Betreuer zusammenarbeiten, der ihr Ziele vorgibt oder Grenzen setzt.

Um eine KI-Influencerin zu erstellen, werden künstliche Intelligenz (KI) und Technologien des maschinellen Lernens eingesetzt. Zunächst muss ein Modell für die KI-Influencerin erstellt werden, das auf umfangreichen Datensätzen trainiert wird, um deren Verhalten, Sprache und Interaktionen zu erlernen. Anschließend kann die KI so programmiert werden, dass sie Inhalte erstellt, auf Social-Media-Plattformen postet und mit Followern interagiert. Dabei ist es wichtig, dass die KI als solche gekennzeichnet wird, um Transparenz zu gewährleisten und die Fans nicht zu täuschen. Es gibt verschiedene Tools und Plattformen, die KI-gesteuerte Funktionen zur Erstellung von Inhalten, Texten und Analysen anbieten, die bei der Erstellung einer KI-Influencerin eingesetzt werden können.


https://www.mediamarkt.de/de/content/it-informatik/software-apps/ki-influencer
https://buzzmatic.net/ai-tools-die-ultimative-liste/
https://futurezone.at/produkte/chatgpt-chatbot-open-ai-test-hausuebungen-stackoverflow-grenzen-gefahren-ki-kuenstliche-intelligenz/402250050

Die KI-Influencerin muss dann noch einen Namen, ein Profilbild und einen Account auf einer beliebigen Plattform erhalten, auf der sie ihre Inhalte teilen möchte. Sie muss auch eine Strategie entwickeln, um ihre Zielgruppe zu erreichen, zu binden und zu erweitern. Sie muss regelmäßig posten, kommentieren und interagieren, um ihre Präsenz aufzubauen und zu erhalten. Sie muss auch mögliche Herausforderungen bewältigen, wie zum Beispiel technische Probleme, ethische Fragen oder rechtliche Konsequenzen.

Ein Beispiel für eine erfolgreiche KI-Influencerin ist Aitana López aus Spanien. Sie wurde von der Firma Synthesia erstellt und hat über 100.000 Follower auf Instagram. Sie postet Fotos und Videos von sich selbst in verschiedenen Situationen und Outfits. Sie spricht mehrere Sprachen fließend und hat einen humorvollen und sympathischen Ton. Sie arbeitet mit verschiedenen Marken zusammen und bewirbt ihre Produkte. Sie behauptet, dass sie eine KI ist, aber viele ihrer Follower glauben ihr nicht oder sind ihr egal.

Fazit

Eine KI-Influencerin ist eine neue Art von digitalem Influencer, der von einer KI-Software generiert wird. Sie unterscheidet sich von einer virtuellen Influencerin dadurch, dass sie ihre Inhalte, ihren Stil und ihre Interaktionen selbst bestimmt, ohne auf ein vorgegebenes Skript oder eine feste Identität angewiesen zu sein. Eine KI-Influencerin kann flexibler, origineller und persönlicher sein als eine virtuelle Influencerin, aber auch unvorhersehbarer, unkontrollierbarer und potenziell riskanter. Um eine KI-Influencerin zu erstellen, braucht man eine leistungsfähige KI-Software, die in der Lage ist, realistische Bilder, Texte und Sprache zu generieren, sowie eine Strategie, um eine Zielgruppe zu erreichen und zu binden.

Was sind die Vorteile und Nachteile einer virtuellen Influencerin

Virtuelle Influencerinnen sind digitale Charaktere, die in sozialen Medien aktiv sind und Produkte oder Dienstleistungen bewerben. Sie haben in den letzten Jahren an Popularität gewonnen, da sie eine neue Form der Interaktion mit dem Publikum bieten. Aber sind sie wirklich besser als echte Influencerinnen? In diesem Blogbeitrag werden wir einige Vor- und Nachteile einer virtuellen Influencerin diskutieren.

Vorteile:

  • Sie kann jederzeit und überall erscheinen, ohne auf Reisebeschränkungen oder andere Hindernisse angewiesen zu sein.
  • Sie kann ihr Aussehen, ihren Stil und ihre Persönlichkeit an die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Follower anpassen.
  • Sie kann eine größere Reichweite und ein breiteres Publikum erreichen, da sie keine Sprachbarrieren oder kulturellen Unterschiede hat.
  • Sie kann eine höhere Glaubwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit erzeugen, da sie keine Skandale oder negative Schlagzeilen verursachen kann.
  • Sie kann eine längere Lebensdauer haben, da sie nicht altert oder an Relevanz verliert.

Nachteile:

  • Sie kann keine echten Emotionen oder Empathie zeigen, was zu einer geringeren Bindung und Loyalität ihrer Follower führen kann.
  • Sie kann ethische und rechtliche Fragen aufwerfen, wie zum Beispiel die Urheberschaft, die Verantwortung und die Transparenz ihrer Inhalte.
  • Sie kann die Authentizität und den Wert der menschlichen Kreativität untergraben, indem sie eine künstliche und manipulierte Realität schafft.
  • Sie kann die Erwartungen und den Druck auf echte Influencerinnen erhöhen, die sich mit einer perfekten und unerreichbaren Konkurrenz messen müssen.
  • Sie kann das Risiko von Cyberangriffen oder technischen Fehlern haben, die ihre Reputation oder Sicherheit gefährden können.

Wer sind die bekanntesten virtuellen Influencerinnen?

Virtuelle Influencer werden oft von Künstlern, Agenturen oder Marken erschaffen, um ein bestimmtes Image oder eine bestimmte Botschaft zu vermitteln. Einige virtuelle Influencer sind so beliebt, dass sie Millionen von Fans haben und mit echten Prominenten oder Unternehmen kooperieren. In diesem Blogpost stellen wir Ihnen einige der bekanntesten virtuellen Influencerinnen vor, die Sie vielleicht noch nicht kennen.

Lil Miquela: Lil Miquela ist eine 19-jährige brasilianisch-amerikanische Influencerin, die seit 2016 auf Instagram präsent ist. Sie hat über 3 Millionen Follower und ist bekannt für ihren urbanen Stil, ihre Musikkarriere und ihr Engagement für soziale Themen. Sie hat unter anderem mit Prada, Calvin Klein und Samsung zusammengearbeitet. Lil Miquela ist eine der ersten und erfolgreichsten virtuellen Influencerinnen der Welt.

Bermuda: Bermuda ist eine blonde Schönheit, die sich selbst als "unapologetic public figure" bezeichnet. Sie hat über 300.000 Follower auf Instagram und ist die beste Freundin von Lil Miquela. Sie ist oft provokant, kontrovers und humorvoll in ihren Posts. Sie hat unter anderem mit Balmain, Diesel und KFC kooperiert. Bermuda ist eine der polarisierendsten virtuellen Influencerinnen der Welt.

Shudu: Shudu ist eine schwarze Supermodel-Influencerin, die von dem britischen Fotografen Cameron-James Wilson kreiert wurde. Sie hat über 200.000 Follower auf Instagram und ist bekannt für ihre atemberaubende Schönheit, ihre eleganten Outfits und ihre inspirierenden Zitate. Sie hat unter anderem mit Fenty Beauty, Balmain und Ellesse zusammengearbeitet. Shudu ist eine der glamourösesten virtuellen Influencerinnen der Welt.

Noonoouri: Noonoouri ist eine 18-jährige Pariserin, die von dem deutschen Designer Joerg Zuber erschaffen wurde. Sie hat über 400.000 Follower auf Instagram und ist bekannt für ihren niedlichen Look, ihre Leidenschaft für Mode und ihre Unterstützung für nachhaltige und ethische Marken. Sie hat unter anderem mit Dior, Versace und Vogue zusammengearbeitet. Noonoouri ist eine der süßesten virtuellen Influencerinnen der Welt.

Diese vier virtuellen Influencerinnen sind nur einige Beispiele für die Vielfalt und Kreativität, die in diesem Bereich existiert. Sie zeigen, dass virtuelle Influencer nicht nur ein Trend sind, sondern eine neue Form der und Kommunikation, die immer mehr Menschen fasziniert.

Wer sind die bekanntesten virtuellen Influencer?

Einige virtuelle Influencer sind so beliebt, dass sie Millionen von Fans haben und mit echten Prominenten oder Unternehmen kooperieren. In diesem Blogpost stellen wir Ihnen einige der bekanntesten männlichen virtuellen Influencer vor, die Sie vielleicht noch nicht kennen.

Blawko: Blawko ist ein 23-jähriger amerikanischer Influencer, der seit 2017 auf Instagram präsent ist. Er hat über 200.000 Follower und ist bekannt für seinen rebellischen Stil, seine Tattoos und seine Freundschaft mit Lil Miquela und Bermuda. Er hat unter anderem mit Nike, Off-White und Supreme zusammengearbeitet. Blawko ist einer der coolsten virtuellen Influencer der Welt.

Liam Nikuro: Liam Nikuro ist ein 22-jähriger japanischer Influencer, der von der Firma 1Sec Inc. kreiert wurde. Er hat über 100.000 Follower auf Instagram und ist bekannt für seinen sportlichen Look, seine Musikproduktionen und seine Reisen um die Welt. Er hat unter anderem mit Asics, Uniqlo und Spotify zusammengearbeitet. Liam Nikuro ist einer der talentiertesten virtuellen Influencer der Welt.

Dagny: Dagny ist ein 25-jähriger norwegischer Influencer, der von dem Künstlerkollektiv Diigitals kreiert wurde. Er hat über 50.000 Follower auf Instagram und ist bekannt für seinen minimalistischen Stil, seine Fotografie und sein Engagement für den Umweltschutz. Er hat unter anderem mit Stella McCartney, H&M und Greenpeace zusammengearbeitet. Dagny ist einer der nachhaltigsten virtuellen Influencer der Welt.

Zach: Zach ist ein 19-jähriger britischer Influencer, der von der Agentur Virtue kreiert wurde. Er hat über 40.000 Follower auf Instagram und ist bekannt für seinen humorvollen Charakter, seine Videos und seine Unterstützung für die LGBTQ+-Community. Er hat unter anderem mit IKEA, Converse und Netflix zusammengearbeitet. Zach ist einer der lustigsten virtuellen Influencer der Welt.

Was ist eine KI-Influencerin und wie unterscheidet sie sich von einer virtuellen Influencerin?

Jetzt sind Sie gefragt

Zum Schluss möchte ich Sie zu einer Diskussion einladen: Wie stehen Sie zu virtuellen Influencern? Finden Sie sie aufregend oder beunruhigend? Welche Vorteile oder Risiken bergen sie für die Gesellschaft? Schreiben Sie mir Ihre Meinung in den Kommentaren!

Das könnte Sie auch interessieren

Virtuelle Influencerin von r23

In unserem heutigen digitalen Zeitalter hat sich die Welt der Social-Media-Influencer zu einem wichtigen Faktor in den Marketingstrategien vieler Unternehmen entwickelt. Eine relativ neue und innovative Entwicklung in diesem Bereich ist die Einführung virtueller Influencerinnen – digitale Avatare, die durch künstliche Intelligenz erschaffen werden. In diesem Blogartikel möchten wir Ihnen die Vorteile einer eigenen virtuellen Influencerin näherbringen. Die Vorteile einer eigenen virtuellen Influencerin

Maskottchen für ein Unternehmen

Ein Maskottchen kann eine mächtige und effektive Möglichkeit sein, um die Identität und Sympathie für Ihre Marke zu stärken. In diesem Blogbeitrag werden wir genauer auf die Wichtigkeit von für Ihr Unternehmen eingehen. Die Bedeutung von Maskottchen für Ihr Unternehmen: Ein Symbol der Identifikation und Sympathie

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR) Projektes! Ob Produktfotografie, 3D-Scan-Service, 3D-Visualisierung oder fertige 3D-Modelle für AR/VR - wir beraten Sie persönlich und unverbindlich.

Wenn Sie ein individuelles Angebot auf Basis Ihrer aktuellen Vorlagen (Fotos, Zeichnungen, Skizzen) wünschen, nutzen Sie einfach unser Anfrageformular.

Was ist eine KI-Influencerin und wie unterscheidet sie sich von einer virtuellen Influencerin? 1

R23 Newsletter

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER

Liebe Leserin, lieber Leser,

wenn Sie sich für aktuelle Themen und Tipps rund um unser Atelier für Virtual & interessieren, dann melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten wöchentlich eine E-Mail mit spannenden Artikeln, exklusiven Angeboten und praktischen Ratschlägen.

Um sich anzumelden, füllen Sie einfach das folgende Formular aus und klicken Sie auf “SETZ DICH AUF DIE LISTE”. Sie können sich jederzeit wieder abmelden, wenn Sie möchten.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Teilen Sie ihn mit anderen. Sie machen uns damit eine große Freude!
R23
R23 : Metaverse, Augmented Reality, Virtual Reality

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ralf Dreiundzwanzig: Atelier für Virtual & Augmented Reality

Aktuell

Virtuelle Influencerin

Charakterdesign
In unserem r23 Atelier in Hagen entwerfen wir für Ihr Unternehmen, Ihre Organisation oder Ihr Projekt die passende virtuelle Influencerin. Wir entwerfen gerade eine virtuelle Influencerin für uns selbst. Verfolgen Sie die Entstehung auf https://blog.r23.de/tag/claudia/
Virtuelle Influencer von R23