360-Grad-Video: Pavillon Mies van der Rohe – 58 Sekunden

Allgemein Schlagwörter: , 0 Kommentare

Meine Digitalagentur für Virtual Reality im Web und interaktive Markenerlebnisse ermöglicht Unternehmen die Nutzung der 360-Grad-Technik. Mit der neuen Technik ist es Zuschauern möglich, Videoclips anders zu erleben als bisher: Die Kameraführung liegt in der Hand des Nutzers ‒ aus welchem Blickwinkel er das Geschehen verfolgt, entscheidet er.

360-Grad-Video

Zuschauer können zu jedem gewünschten Zeitpunkt und aus jeder Blickrichtung 360-Grad-Videos betrachten. Sie können dabei ihre individuelle Perspektive frei bestimmen und tauchen so noch tiefer ins Geschehen ein.

360-Grad-Video: Pavillon Mies van der Rohe

3D Video: Pavillon Mies van der Rohe

 

360° Panoramarendering
https://blog.r23.de/360-panoramarendering/

360° Panoramarendering
https://blog.r23.de/360-panoramarendering-pavillon-mies-van-der-rohe/

Barcelona-Pavillon
https://blog.r23.de/barcelona-pavillon/

additional modeling / shaders / lighting / rendering by Hamza Cheggour
Base model/textures by Claudio Andres
architecture designed by Ludwig Mies van der Rohe

Mehrere Videos zusammenfügen

Für die 58 Sekunden haben wir mit ffmpeg Filme zusammenfügt. Die folgende Notiz ist auch für uns.

FFmpeg-Tool

Das FFmpeg-Projekt besteht aus einer Reihe von freien Computerprogrammen und Programmbibliotheken, die digitales Video- und Audiomaterial aufnehmen, konvertieren, senden (streamen) und in verschiedene Containerformate verpacken können.

Mit FFmpeg Filme zusammenfügen
ffmpeg -i input1.mp4 -c copy -bsf:v h264_mp4toannexb -f mpegts intermediate1.ts
ffmpeg -i input2.mp4 -c copy -bsf:v h264_mp4toannexb -f mpegts intermediate2.ts
ffmpeg -i „concat:intermediate1.ts|intermediate2.ts“ -c copy -bsf:a aac_adtstoasc output.mp4

Also erstmal konvertieren nach ‚mpeg transport streams‘ und dann zusammensetzen zu mp4.

Link

https://ffmpeg.org

Spatial Media Metadata Injector

Metadaten: Für die Wiedergabe von 360°-Videos muss die Videodatei bestimmte Metadaten enthalten. Meistens enthalten Kameras und 3D Software standardmäßig keine Metadaten für 360-Grad Videos. Wir vwerwenden Spatial Media Metadata Injector um deinen Quelldateien vor dem Hochladen Metadaten hinzuzufügen.

https://github.com/google/spatial-media/

360 Panoramarendering

Jetzt bist du gefragt!

Wie gefällt Euch die 360-Grad-Technik? Ich freue mich uns auf Eure Kommentare!

Du kannst diesen Beitrag natürlich auch weiterempfehlen. Ich bin dir für jede Unterstützung dankbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail und Kommentar. Detaillierte Informationen findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Aktuell